Unsere Dozenten

Unsere renommierten Dozenten stehen für die komplette Bandbreite an Ausrichtungen der Psychotherapie, bringen langjährige Erfahrung in ihren Bereichen mit und tragen dazu bei, dass wir stets auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Praxis unterrichten. Wir sind stolz auf unsere Experten aus den unterschiedlichen Grundorientierungen in der Psychotherapie.

 

Dr. med. Anna-Mareike Parchmann

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Oberärztin am Max-Planck-Institut für Psychiatrie, Verhaltenstherapeutin, Schwerpunkte: Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz, Achtsamkeit, Schematherapie, Gruppentherapie und Naturheilverfahren in der Psychiatrie.

Karin Paschinger

Physiotherapeutin, Feldenkrais Pädagogin: Langjährige Erfahrung in der Körpertherapie mit Betroffenen von körperlicher, sexueller, emotionaler Gewalt und chron. Schmerzstörungen, Klinikum R. d. Isar, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Lit.: Paschinger K., Büttner M. Traumaassoziierte Körperbeschwerden und Sexualität In: Büttner M. (Hrsg.) Sexualität und Trauma, Schattauer 2018

Sabrina Pausch

Ulla Peterson

FÄ für Psychosomatische Medizin (2003),für Psychiatrie und Psychotherapie (2008).16 Jahre klinische Erfahrung, seit 2008 in eigener Praxis (tfP). WB in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, systemischer Therapie (IGST), Hypnotherapie (MEG). 2009-2012 Ausbildung in PBSP bei Al Pesso,
2016-2019 Ausbildung zur int. anerkannten PBSP®-Supervisorin und Trainerin am Albert-Pesso-Institut OS.

Dr. phil., Dipl.-Soz. päd. Sandra Peukert

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin für Verhaltenstherapie, Gruppenpsychotherapeutin, Supervisorin in Einzel und Gruppe sowie für Gruppentherapie. Niedergelassen in eigener Praxis seit 2017. Langjährige psychotherapeutische Tätigkeit in der Kinder- und Jugendpsychosomatik Abt. Tagesklinik Jugend, des Klinikums rechts der Isar, TU München.

Gabriela Maria Pflüger

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT, TP). Tätig in eigener Kassenpraxis seit 2013. Dozentin und Supervisorin (VT).
CIP > Elternarbeit - Elterntraining

Univ.Prof. Dr. Paul Plener

PLENER PAUL
Univ. Prof. Dr. Paul Plener, MHBA Leiter der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Medizinischen Universität Wien. Mitglied der International Society for the Study of Self-Injury (ISSS), Koordinator der AWMF S2k Leitlinie zu Nicht-suizidalem selbstverletzenden Verhalten im Jugendalter. Verhaltenstherapie, Forschungs-Schwerpunkt: Nicht-suizidales selbstverletzendes Verhalten und Suizidalität im Jugendalter, Trauma

Dr. med. Julia Popp

FÄ für Psychiatrie und Psychotherapie. VT in Einzel und Gruppe (BLÄK). Oberärztin kbo-Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie München Berg am Laim. Schwerpunkte: Akzeptanz- und Commitmenttherapie, Strategisch-Behaviorale Therapie, Psychosen-PT, Ressourcenorientierte PT.

Martin Pröttel

Psychomotoriktherapeut sowie Reittherapeut für Heilpädagogisches Reiten (DKThR), zertifizierter Managementtrainer (QRC), Selbständiger Reittherapeut (www.foerderung-mit-pferden.de, Leiter von Martin Pröttel Persönlichkeitsentwicklung (www.martinproettel.de)

Dipl.-Psych. Melanie Read

Psychologische Psychotherapeutin und Supervisorin (VT, Erwachsene), Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Emotionsfokussierte Therapie und Traumatherapie. Kassenärztlich zugelassene Praxis in Freiburg seit 2013.

Dr. med. Markus Reicherzer

FA für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, FA für Psychiatrie, FA für Neurologie – Psychoanalyse, DBT-Therapeut, -Trainer und Supervisor (DDBT), Supervisor, Erwachsene (VT), Balintgruppenleiter. Ärztlicher Direktor der CIP Klinik Dr. Schlemmer. Institutsleitung (AWP, CIP) Lit.: Bohus M, Reicherzer M (2012) Ratgeber Borderline-Störung. Information für Betroffene und Angehörige. Hogrefe; Reicherzer M (2017) Depressive Störungen. Schattauer

Dr. med. M.Sc. Psych. Matthias Reinhard

Studium der Psychologie und Humanmedizin an der Universität Freiburg i. Br., seit 2015 Assistenzarzt an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Ludwig-Maximilians-Universität München, stationäre Psychotherapie mit Fortbildungen in CBASP und DBT, klinischer Wissenschaftler mit Forschungsschwerpunkt auf komplexen affektiven Erkrankungen, Psychotherapieresponse und neurobiologischen Korrelaten. Lehrtätigkeit für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der LMU

Dr. sc. hum. Dipl.Psych. Tatyana Reinhardt

Psychologische Psychotherapeutin (VT), DBT- und VT-Supervisorin, DBT-Trainerin, Supervisorenausbildung am IFKV Bad Dürkheim. Dozententätigkeit an mehreren Ausbildungsinstituten (ZPP Mannheim, AWKV Friedrichsdorf und Marburg, DGVT Bonn). Seit mehreren Jahren am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim tätig.

Dr. med. Michael Rentrop

FA für Psychiatrie und Psychotherapie, Verhaltenstherapeut, TFP Therapeut und Supervisor (TFP Institut München, ISTFP), Chefarzt und Leiter des Fachbereichs Klinische Sozialpsychiatrie, KBO-Inn-Salzach- Klinikum Wasserburg, Gabersee 7, 83512 Wasserburg / Inn. Literatur: Rentrop M, Müller R, Willner H (2016) Klinikleitfaden Psychiatrie Psychotherapie, Elsevier

 

Prof. Dirk Revenstorf

Prof. f. Psychologie, Uni Tübingen, appr. Psychotherapeut, spezialisiert auf Hypno-, Paartherapie, Ausbildung in Gestalt-, Hypno- und Körpertherapie u. VT, ehem. Vorstand der MH Erickson Ges., Mitglied d. Landes- u. Bundes PK, Gründungsmitglied d. Deutsch-Chinesischen Akademie f. Psychotherapie. 18 Bücher, 200 Artikel, Preise: Jean-Piaget-Award, Milton-Erickson-Ges., American Association of Bodypsychotherapie.

Dr. phil. Dipl-Psych. Annette Richter-Benedikt

Psycholog. Psychotherapeutin für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, VT, Supervisorin, Dozentin. KJP-VT-Ausbildungsleitung der KIRINUS CIP Akademie. Schwerpunkt: Strategische Jugendlichentherapie (SJT)

Heike Riedl

FÄ für Psychiatrie u. Psychotherapie, TP (Erwachsene Einzel, Gruppe), Paartherapie, Hypnose, Traumatherapeutin (DeGPT), EMDR, Supervision. Niedergelassen, Behandlungsschwerpunkte: Affektive Störungen, Ess-Störungen, Borderline-Persönlichkeitsstörungen, PTSD, Dissoziative Störungen
 

Dr. med. Helmut Rießbeck

geb. 1955; ärztlicher Psychotherapeut, tiefenpsychologisch fundiert, Allgemeinarzt, Internist, spezielle Psychotraumatologie (DeGPT), Weiterbildungen in Katathym imaginativer Psychotherapie, EMDR, Ego-State Therapie, enaktive Traumatherapie (E. Nijenhuis), niedergelassen in freier Praxis, Supervisor von Einzel- und Gruppenpsychotherapie, Dozent für Psychotherapie regional und überregional, Mitbegründer von Ego- State Deutschland, Mitgründer und Vorsitzender des Traumahilfezentrums Nürnberg e.V., im Vorstand der Pierre-Janet Gesellschaft tätig, Arbeiten und Veröffentlichungen zu Teilemodellen der Persönlichkeit und dissoziative Störungen.

Mag. rer. nat. Johannes Röhrens

Psychologe und Psycholog. Psychotherapeut (TP) für Erwachsene, niedergelassen in eigener Praxis. Langjähriger Mitarbeiter und ehemaliger Leiter der Psychotherapeutischen Beratungsstelle (PTB) des Studentenwerkes München.

Dr. Dipl.-Psych. Roberto Rojas

Geschäftsführer der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz und Dozent an der Universität Ulm, Psychotherapeut für Erwachsene (VT), Supervisor und Selbsterfahrungsleiter. Leitung von Fortbildungsveranstaltungen. Lit.: Rosner, R., Pfoh, M., Rojas, R. et al. (2015). Anhaltende Trauerstörung. Ein Therapiemanual. Hogrefe.