Kursdetails

Traumatische Erfahrungen im Krieg und auf der Flucht – Erkennen der Symptomatik und Umgang damit in der Therapie

15.09.2022 - 15.09.2022 | Web 22.26 | Web Seminar
Informationen

ONLINE - SEMINAR (4 Unterrichtseinheiten)

Fachrichtung: TP/VT/ST, Erwachsene, Kinder und Jugendliche

Zielgruppe: Psychotherapeut*innen in Ausbildung, approbierte Psychotherapeut*innen, ärztliche Weiterbildung

Beschreibung

Traumatische Erfahrungen sowohl in der Heimat als auch auf der Flucht hinterlassen bei vielen geflüchteten Menschen, ob bei Erwachsenen oder Kindern, seelische und körperliche Wunden. Im Beratungs- und Betreuungskontext klagen sie häufig über schlimmste Alpträume, chronische Schlaflosigkeit und massive Angstzustände aufgrund von wiederkehrenden Erinnerungen an traumatische Erfahrungen. Die Symptome haben Auswirkungen auf die allgemeine Handlungsfähigkeit im Alltag, bei Kindern besonders im Schulalltag, und zeigen sich insbesondere bei einem Mangel an Impulskontrolle und Konzentrationsfähigkeit.
Neben der Sensibilisierung für die Symptomatik einer Posttraumatischen Belastungsstörung werden grundlegende Therapieansätze für den Umgang mit der Symptomatik vorgestellt.

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Barbara Abdallah-Steinkopff

Psychologische Psychotherapeutin, Gruppensupervision in verschiedenen psychosozialen Einrichtungen, Einzelsupervision in VT-Instituten, Traumatherapie bei Flüchtlingen. Weiterbildung: Traumatherapie, Kultursensitive Therapie, Therapie und Beratung unter Mitwirkung von Dolmetschern.

Gebühr ab 65,00 €
Gebühr immatrikuliert: 65,00 €
Gebühr Gast: 70,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Barbara Abdallah-Steinkopff
Termine
15.09.2022 - 15.09.2022
Termindetails
  • 15.09.2022 | 18:00 - 21:00
    Web Seminar
Ort
Web Seminar
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt