Kursdetails

Einführung Feeling Seen

21.10.2020 - 21.10.2020 | Web 20.13 | Web Seminar
Informationen

ONLINE - SEMINAR

Fachrichtung: VT/TP, Kinder und Jugendliche

Zielgruppe: Psychotherapeut*innen in Ausbildung, approbierte Psychotherapeut*innen, Ärzte

Beschreibung

Jedes Gefühl ist ein interaktiver Wunsch, Albert Pesso, Trauma-Workshop Osnabrück, 2013.

„Feeling-seen“ ist eine Adaptation der Pesso-Methode für Kinder, Jugendliche und deren Eltern. Sie zielt darauf ab, Kinder in ihren Gefühlen zu verstehen und dadurch ihre Beziehungsfähigkeit und ihre Verbindung zu anderen und zu sich selbst zu stärken. Die therapeutische Arbeit geschieht in Anwesenheit der Eltern.

Es geht zunächst um die Erfüllung von Bindungserwartungen des Kindes, die bislang von den Eltern unentdeckt und unverstanden geblieben sind. Zur Modifikation von Repräsentationen von Bindung werden Interaktionserfahrungen mit imaginierten idealen Bezugspersonen im dreidimensionalen Raum so gestaltet, dass eine emotional korrigierende Erfahrung des Kindes/Jugendlichen möglich wird.

Dieses mitzuerleben berührt häufig emotional auch die anwesenden Eltern. Sie werden so in ihrem Empathie-Vermögen gefördert. Durch fein abgestimmte Interventionen wird sowohl die Mentalsierungsfähigkeit der Kinder, als auch die ihrer Eltern fortlaufend gefördert.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Web Seminars erhalten eine Einführung in die Methode Feeling-Seen, sowie Impulse für bindungsorientierte und körperorientierte Interventionen bei Familien- und Elterngesprächen.

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Michael Bachg

PP und KJP, Leiter des Albert Pesso Instituts und des Feeling-Seen Instituts, Begründer der Methode Feeling-Seen. Tätigkeitsschwerpunkte: Aus- und Fortbildung in PBSP® und Feeling-Seen im In- und Ausland

Gebühr
ab 65,00 €
Gebühr immatrikuliert: 65,00 €
Gebühr Gast: 70,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Michael Bachg
Termine
21.10.2020 - 21.10.2020
Termindetails
  • 21.10.2020 | 18:00 - 21:00
    Web Seminar
Ort
Web Seminar
Dieser Kurs wurde bereits durchgeführt
Fortbildungspunkte
werden beantragt