Kursdetails

Psychotherapie der schizophrenen Erkrankungen

05.11.2022 - 06.11.2022 | W-VT 22.108

Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis zählen zu den schwerwiegendsten, stigmatisiertesten und unter Therapeut*innen ungern behandelten Krankheitsbildern. Doch woher die falsche Scheu? In diesem Kurs werden Informationen über Störungsbild, Symptomatik, Ätiologie und differentialdiagnostische Abgrenzung sowie gängige Störungsmodelle vermittelt. Spezifische Behandlungsansätze für das stationäre und ambulante Setting werden vorgestellt und im Rahmen von fallspezifischer Gruppenarbeit konkret angewandt. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Beziehungsgestaltung zu Menschen mit Psychose sowie der zugrundeliegenden therapeutischen Haltung. Der Fokus richtet sich insbesondere auf die einzeltherapeutische KVT bei Kernsymptomen der Schizophrenie wie Wahn, Halluzinationen und Negativsymptomatik. Inhaltlich werden Skills für den Umgang mit beeinträchtigenden Symptomen, kognitive Umstrukturierung sowie Strategien zur Rückfallprävention vermittelt. Zudem wird das Metakognitive Training nach Moritz et al. vorgestellt, das für allem für das stationäre Einzel- und Gruppensetting Anwendung findet.

Infos zum Dozenten

Mag. rer. nat. Julia Krebs

Psychologische Psychotherapeutin (VT) für Erwachsene, seit 2021 niedergelassen in eigener Kassenpraxis. Ambulante Tätigkeit im MVZ Minddoc (Schönklinik). Zuvor: psychotherapeutische Tätigkeit im Fachbereich Forensische Psychiatrie mit Schwerpunkt Sucht und Schizophrenie (Isar- Amper- Klinikum München- Ost). Dozententätigkeit an div. Ausbildungsinstituten, Lehrbeauftragte für Entwicklungspsychologie an der HS Fresenius.

Gebühr ab 275,00 €
Gebühr immatrikuliert: 275,00 €
Gebühr Gast: 310,00 €
Leitung
Mag. rer. nat. Julia Krebs
Termine
05.11.2022 - 06.11.2022
Termindetails
  • 05.11.2022 - 06.11.2022 | 09:00 - 17:00

Ort
online
Dieser Kurs wurde bereits durchgeführt
Fortbildungspunkte
werden beantragt