Kursdetails

Therapie der schizophrenen Störungen

14.11.2020 - 15.11.2020 | W-VT 20.148

Basierend auf dem Vulnerabilitäts-Stress-Bewältigungsmodell vermittelt dieser Kurs Informationen über Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis, ihre Symptomatik, Ätiologie, Aufrechterhaltung und Behandlung. Psychoedukation sowie insbesondere Früh-, Akut- und Postakutinterventionen der kognitiven Verhaltenstherapie werden als Einzel- und Gruppeninterventionen für Betroffene und Angehörige veranschaulicht. Besonderheiten der therapeutischen Haltung werden herausgearbeitet. Das Behandlungsspektrum umfasst Ansätze zur Bewältigung prodromaler und chronischer Symptome wie Symptom Management (Liberman 1990), kognitive Verhaltenstherapie bei Plussymptomatik (z.B. Lincoln 2014, Vauth & Stieglitz 2008, Moritz et al. 2011), Rezidivprophylaxe (z.B. Klingberg, Schaub u. Conradt 2003) sowie Angehörigenarbeit bzw. Familienbetreuung (z.B. Hahlweg et al. 2006). Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit und Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt.

Infos zum Dozenten

PD Dr. phil. Dipl.-Psych. Annette Schaub

Ltd. Dipl.-Psych. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU München. Lehrtherapeutin in kognitiver Verhaltenstherapie und systemischer Familientherapie. (Kognitiv-psychoedukative Behandlungskonzepte bei depressiven und bipolaren Störungen, Schaub et al. 2013, Schaub et al. 2006, Hogrefe, schizophrene Störungen (Klingberg, Schaub, Conrad 2003, Beltz Psychologie Verlags Union

Gebühr
ab 260,00 €
Gebühr immatrikuliert: 260,00 €
Gebühr Gast: 285,00 €
Leitung
PD Dr. phil. Dipl.-Psych. Annette Schaub
Termine
14.11.2020 - 15.11.2020
Termindetails
  • 14.11.2020 - 15.11.2020 | 09:00 - 17:00

Ort
online
Dieser Kurs wurde bereits durchgeführt
Fortbildungspunkte
werden beantragt