Kursdetails

Von der Anamnese zur Fallkonzeption: Verhaltensdiagnostik und Therapieplan

18.03.2023 - 19.03.2023 | VT-VA 23.03-A

Der Prozess der Verhaltensdiagnostik hat den Schwerpunkt, neben der genauen (operationalen) Identifizierung der problematischen Verhaltensweisen, die auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen derselben herauszuarbeiten – im Rahmen einer Verhaltensanalyse. Anhand der diagnostischen Hilfsmittel des VDS wird die Bedingungsanalyse klinischer Fälle erarbeitet. Aus den störungsspezifischen und individuellen Modellen der Erkrankung geht die Zielanalyse inkl. Definition der Zielerreichungskriterien hervor. Im dritten Schritt wird die Gesamtstrategie und der detaillierte Behandlungsplan aus den Zielen abgeleitet. Interaktive Gruppenarbeit, die Bereitschaft zur Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt. Lit.: Sulz, S. (2017). Verhaltensdiagnostik und Fallkonzeption. Bericht an die Gutachter und Antragstellung. CIP-Medien.

Infos zum Dozenten

Dr. Dr. Dipl.-Psych. Gérard Tchitchekian

Psychologischer Psychotherapeut mit eigener Praxis in München. Ausbildungen in TP, Systemischer Familientherapie, Psychoonkologe (PSO-DKG), VT. Interessenschwerpunkte: Psychotherapie mit Älteren, psychische Störungen bei körperlichen Erkrankungen, Palliativmedizin.

Gebühr ab 285,00 €
Gebühr immatrikuliert: 285,00 €
Gebühr Gast: 285,00 €
Leitung
Dr. Dr. Dipl.-Psych. Gérard Tchitchekian
Termine
18.03.2023 - 19.03.2023
Termindetails
  • 18.03.2023 - 19.03.2023 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Dieser Kurs ist nicht mehr buchbar