Kursdetails

Die Verhaltenstherapie entdeckt die Körperarbeit – körpertherapeutische Interventionen nach Al Pesso in der kognitiven VT

06.05.2023 - 07.05.2023 | VT 23.090

Die moderne Therapieforschung mit bildgebenden Verfahren zeigt: je mehr Sinneskanäle am therapeutischen Prozess beteiligt sind, umso schneller ist das Lernen und umso nachhaltiger das Verankern des erlernten Materials. Hier werden Möglichkeiten gezeigt, wie Verhaltenstherapeut*innen ihre Arbeit mit körpertherapeutischen Interventionen aus der Pesso-Therapie bereichern können. Fallbeispiele veranschaulichen, wie schmerzhafte frühere Erfahrungen durch heilende Gegenerfahrungen kinästhetisch, visuell, kognitiv und emotional „überschrieben“ werden können und wie diese zu einer neuen, positiveren Selbst- und Fremdwahrnehmung, sowie zur Erweiterung der eigenen Ressourcen führen. Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit und Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt. Lit.: Somatischer Marker im emotiven Dialog – Emotionsregulation in der Pesso-Therapie. In: Psychotherapie Bd. 22-1, CIP-Medien 2017, Sulz S.K.D. (2021). Mentalisierungsförndernde Verhaltenstherapie. Gießen: Psychosozial-Verlag.

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Maria Schreiner

Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis in München, Ausbilderin, Selbsterfahrungsgruppenleiterin, Supervisorin. Kognitive Verhaltenstherapie, PBSP (Pesso-Therapie), klinische Hypnose, tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapie.

Gebühr ab 285,00 €
Gebühr immatrikuliert: 285,00 €
Gebühr Gast: 320,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Maria Schreiner
Termine
06.05.2023 - 07.05.2023
Termindetails
  • 06.05.2023 - 07.05.2023 | 09:00 - 17:00

Ort
wird noch bekannt gegeben
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt