Kursdetails

Verhaltenstherapie von Borderline-Persönlichkeitsstörungen mit besonderer Berücksichtigung der Dialektisch-Behavioralen Therapie (DBT)

18.01.2020 - 19.01.2020 | VT 20.107

Dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) gilt als sehr gut evaluierte Therapie für Borderline-Persönlichkeitsstörungen. Wichtige Ziele sind die Vermeidung von Suizid­versuchen, selbstschädigender Handlungen und Behandlungsabbrüchen, der Auf­bau von Fertigkeiten zur Stress- und Gefühlsregulierung, die Verbesserung der sozialen Kompetenz sowie der Aufbau von Achtsamkeit. Wesentlich ist die Kombination von Einzeltherapie mit einem Fertigkeitentraining in der Gruppe bei getrennten Behandlern. Hans Gunia wird die Grundzüge und die Haltung der DBT darstellen. Anhand der Diagnosekriterien und der Grundannahmen der DBT werden wichtige Implikationen und Interventionsstrategien für die psychotherapeutische Praxis vermittelt. Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit und Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt.

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Hans Gunia

Psychotherapeut,  Lehrtherapeut und Supervisor VT/DBT. Psychoedukative Verfahren und VT i. d. Behandlung v. Psychosen, Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen, DBT-Familientherapie. Schwerpunkte: Mehrfamilientherapie und Einbezug von Tango Argentino in die VT

Gebühr
ab 260,00 €
Gebühr immatrikuliert: 260,00 €
Gebühr Gast: 285,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Hans Gunia
Termine
18.01.2020 - 19.01.2020
Segmente
  • 18.01.2020 - 19.01.2020 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Dieser Kurs wurde bereits durchgeführt
Fortbildungspunkte
werden beantragt