Kursdetails

Traumatherapie-Ausbildung (TP/VT)
2020-06-27 - 2021-02-21 | Trauma 2020

Trauma 2020 (7 Wochenenden)
Zusatzqualifikation „Spezielle Psychotraumatherapie“ DeGPT-zertifiziert
Nach den Empfehlungen der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie
(DeGPT)
Voraussetzungen
Anerkennung als ärztlicher oder psychologischer Psychotherapeut bzw. als ärztliche
oder psychologische Psychotherapeutin
Die Workshops sind praktisch orientiert und erfordern die aktive Mitarbeit der TN.

Selbsterfahrung (Gruppe à 8 Teilnehmer)
10 Std. Selbsterfahrung organisieren die TN selbst mit den Selbsterfahrungsleiterinnen
und rechnen die Kosten dafür direkt ab (nicht im Preis des Curriculums enthalten).
Bitte wenden Sie sich an: barbara.abdallah-steinkopff@refugio-muenchen.de;
markos.maragkos@posteo.de

Empfehlung
I Barbara Abdallah-Steinkopff
I PD Dr. phil. Markos Maragkos

Supervision (Gruppe)
20 Std. Supervision organisieren die Teilnehmer in Eigenregie bei einem entsprechend
qualifizierten Supervisor. Die Kosten dafür sind nicht im Preis des Curriculums enthalten.
barbara.abdallah-steinkopff@refugio-muenchen.de, wilking2000@aol.com,
p.heinz@st-irmingard.de, markos.maragkos@avm-d.de, annette.romainczyk@web.de
Anerkannte DeGPT-Supervisoren unter www.degpt.de

Empfehlung
I Barbara Abdallah-Steinkopff
I Dr. med. Ulrike Beckrath-Wilking
I Dr. Peter Heinz
I PD Dr. phil. Markos Maragkos
I Annette Romainczyk

Abschluss-Kolloquium
Voraussetzungen: 6 supervidierte, dokumentierte Behandlungsfälle (Kurzfassung) mit
unterschiedlichen Störungsbildern – Vollbild PTBS, komplexe Traumatisierung u. a.
nach Kindheitstraumatisierung – mind. 50 Behandlungsstd., und – wenn möglich – Akuttraumatisierung.
4 Fälle mit komplexer Diagnostik (3 trauma spezifische Testverfahren).

I Almuth Böhm
I Dr. Markus Reicherzer
I PD Dr. phil. Markos Maragkos
I Kosten: 150,– €

I je 9:00-17:00 Uhr
I 2.030,– € zahlbar in 7 Raten
à 290,– € + 60,– €
Immatrikulation/Jahr

I Kosten für Selbsterfahrung
und Supervision sind im Curriculums-Preis nicht enthalten

I TN am Abschluss-Kolloquium
wird mit 150,– € berechnet

- Fortbildungspunkte sind beantragt
Nur gemeinsam buchbar!

Course row: Traumatherapie-Ausbildung (TP/VT)
  • Traumatherapie-Ausbildung

    Geschichte der Psychotraumatologie, Neurobiologie, Besonderheiten des Traumagedächtnisses, Überblick über traumaspezifische Behandlungsverfahren, Behandlung durch Psychopharmaka, Überblick über den aktuellen Stand der Psychotherapieforschung im Bereich Trauma mit Bezug auf aktuelle Metaanalysen und Guidelines, Traumaspezifische Diagnostik (mindestens drei Testverfahren, Interview und Fragenbogen), Epidemiologie und komorbide Störungen, spezifische Traumatisierungen (z.B. Folter, sexuelle Gewalt, Migrationsprobleme), Relevante juristische Grundkenntnisse, z.B. Opferschutz-Gesetze (für Deutschland z.B. OEG, GewSchG), Möglichkeiten kontinuierlicher Fortbildung (Leitlinien, Diskussion).

    Infos of docent
    Dipl.-Psych. Barbara Abdallah-Steinkopff

    Psycholog. Psychotherapeutin, Gruppensupervision in verschiedenen psychosozialen Einrichtungen, Einzelsupervision in VT-Instituten, Traumatherapie bei Flüchtlingen. Weiterbildung: Traumatherapie, Kultursensitive Therapie, Therapie und Beratung unter Mitwirkung von Dolmetschern

  • Traumatherapie-Ausbildung

    Kognitive Techniken (Entdecken und Verändern dysfunktionaler Kognitionen), Bearbeiten von Schuld und Scham (vgl. Ehlers, 1999), Imaginativ-hypnotherapeutische Techniken (vgl. Brom & Kleber 1989; vgl. Reddemann 2001), oder DBT-Verfahren mit Schwerpunkt auf Unterbrechung intrusiver Phänomene, Selbstverletzung sowie Erlernen von Affektmodulation (vgl. Cloitre et al., 2002; bzw. Linehan 1996). Mindestens eine der erwähnten Techniken muss praktisch eingeübt und beherrscht werden, bei den anderen beiden Techniken reicht die ausführliche Darstellung. Ausblick auf experimentelle Protokolle (manualisiert, aber bislang ohne kontrollierte, randomisierte Studie).

    Infos of docent
    Dipl.-Psych. Almuth Böhm

    Psychologische Psychotherapeutin in VT für Erwachsene, Zusatzausbildung für Kinder und Jugendliche und für Gruppen; Zertifizierte DBT-Therapeutin; Traumatherapeutin; VT-Supervisorin; Arbeitsschwerpunkte im Bereich emotional-instabile Persönlichkeitsstörungen und komplexe Traumafolgestörungen.

  • Traumatherapie-Ausbildung

    Phänomenologie, Diagnostik, Ätiologie und Behandlung von Akuter Belastungsreaktion/-störung. Unterschiede zwischen der ICD- und DSM-Konzeptualisierungen. Umgang mit dissoziativen Symptomen und Störungen. Traumaspezifische Krisenintervention. Unterstützung natürlicher Verarbeitungsprozesse und Verhinderung von Folgetraumatisierungen durch den Einsatz verschiedener Techniken aus unterschiedlichen Therapieschulen. Aktueller Forschungsstand bzgl. Evidenzbasis der akuten Interventionen. Kontaktherstellung, Gesprächsführung und Anwendung der therapeutischen Skills anhand von Rollenspielen. Psychohygiene der/des TherapeutIn.

    Infos of docent
    PD Dr. phil. Dipl.-Psych. Markos Maragkos

    Psychologischer Psychotherapeut. Jhg. 1969. Studium der Psychologie (LMU München). Ab 1995 dort wissenschaftlicher Mitarbeiter, ab 2002 wissenschaftlicher Assistent. 2002 Promotion; 2003 Approbation. Seit 2007 Lehrtherapeut/Supervisor. 2008 Habilitation (LMU München).
    2012-2014 Professor i.V., LMU München. Seit 2014 Ambulanzleiter in der AVM München

  • Traumatherapie-Ausbildung

    Behandlung Posttraumatischer Belastungsstörungen mit Cognitive Processing Therapy (CPT)

    Die Cognitive Processing Therapy (CPT) ist eine der am besten empirisch untersuchten und in ihrer Wirksamkeit belegten kognitiv-behavioralen Behandlungen für PTBS. Eine Besonderheit der CPT ist die Annahme, dass bei der Verarbeitung von traumatischen Ereignissen verschiedene kognitive Mechanismen wirksam werden können. Dies sind Assimilation und (Über-) Akkommodation, die zumeist gleichzeitig vorliegen, aber unterschiedlich behandelt werden sollten. In diesem Workshop wird ein Überblick über den kompletten Ablauf der CPT gegeben, wobei auf wichtige Bausteine wie die Psychoedukation, die Theorie und Ausgestaltung der kognitiven Arbeit, und die Exposition vertieft eingegangen wird. Als „Blick über den Tellerrand“ wird auch auf das Vorgehen bei der Prolonged Exposure (PE) eingegangen, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu reflektieren.

    Infos of docent
    Dr. Dipl.-Psych. Julia König

    Psychologiestudium und Promotion an der LMU München, PP, Supervisorin bei mehreren Ausbildungsinstituten, derzeit an der KU Eichstätt mit Schwerpunkten in universitärer Lehre, Psychotherapieforschung, Ambulanztätigkeit. Lit.: König, Resick, Karl & Rosner (2012). Posttraumatische Belastungsstörung. Ein Manual zur Cognitive Processing Therapy. Göttingen: Hogrefe

  • Traumatherapie-Ausbildung

    An diesem Wochenende werden die Inhalte des ersten CPT-Workshops vertieft und, wo nötig, wiederholt. Ein Fokus soll auf dem Besprechen eigener Fälle der Teilnehmer und Teilnehmerinnen liegen.

    Infos of docent
    Dr. Dipl.-Psych. Julia König

    Psychologiestudium und Promotion an der LMU München, PP, Supervisorin bei mehreren Ausbildungsinstituten, derzeit an der KU Eichstätt mit Schwerpunkten in universitärer Lehre, Psychotherapieforschung, Ambulanztätigkeit. Lit.: König, Resick, Karl & Rosner (2012). Posttraumatische Belastungsstörung. Ein Manual zur Cognitive Processing Therapy. Göttingen: Hogrefe

  • Traumatherapie-Ausbildung

    Behandlung der sogenannten komplexen PTBS
    Nach dem Erleben schwerer interpersoneller Gewalt in der Kindheit weisen Patienten häufig Besonderheiten in der Beziehungsgestaltung und der psychischen Symptomatik auf. Das Behandlungsmanual der DBT-PTSD steht im Fokus. Zum ersten Workshop-Wochenende werden Strategien zur Emotionsregulation sowie im Umgang mit dissoziativen Symptomen vorgestellt. Zum zweiten Wochenende werden Verfahren der Exposition und Interventionen zur Verbesserung von Selbstwert und Körper dargestellt.

    DBT-PTSD Entwicklerteam, Bohus, Steil, Dyer, Priebe

    Infos of docent
    M.Sc. Tamar Neubauer

    Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (VT), Traumatherapeutin (DeGPT), DBT-Therapeutin, DBT-Trainerin. Tätig in der Hochschul- und Privatambulanz des Instituts für Psychiatrische und Psychosomatische Psychotherapie an dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim.

  • Traumatherapie-Ausbildung

    Behandlung der sogenannten komplexen PTBS
    Nach dem Erleben schwerer interpersoneller Gewalt in der Kindheit weisen Patienten häufig Besonderheiten in der Beziehungsgestaltung und der psychischen Symptomatik auf. Das Behandlungsmanual der DBT-PTSD steht im Fokus. Zum ersten Workshop-Wochenende werden Strategien zur Emotionsregulation sowie im Umgang mit dissoziativen Symptomen vorgestellt. Zum zweiten Wochenende werden Verfahren der Exposition und Interventionen zur Verbesserung von Selbstwert und Körper dargestellt.

    DBT-PTSD Entwicklerteam, Bohus, Steil, Dyer, Priebe

    Infos of docent
    M.Sc. Tamar Neubauer

    Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin (VT), Traumatherapeutin (DeGPT), DBT-Therapeutin, DBT-Trainerin. Tätig in der Hochschul- und Privatambulanz des Instituts für Psychiatrische und Psychosomatische Psychotherapie an dem Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim.

Fee
starting 2,030.00 €
Fee imma: 2,030.00 €
Appointments
2020-06-27 - 2021-02-21
Single course data
  • Traumatherapie-Ausbildung
    • Trauma 2020 - 1
    • 2020-06-27 - 2020-06-28 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
  • Traumatherapie-Ausbildung
    • Trauma 2020 - 2
    • 2020-07-25 - 2020-07-26 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
  • Traumatherapie-Ausbildung
    • Trauma 2020 - 3
    • 2020-09-12 - 2020-09-13 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
  • Traumatherapie-Ausbildung
    • Trauma 2020 - 4
    • 2020-10-17 - 2020-10-18 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
  • Traumatherapie-Ausbildung
    • Trauma 2020 - 5
    • 2020-11-28 - 2020-11-29 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
  • Traumatherapie-Ausbildung
    • Trauma 2020- 6
    • 2021-01-23 - 2021-01-24 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
  • Traumatherapie-Ausbildung
    • Trauma 2020- 7
    • 2021-02-20 - 2021-02-21 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
Book course row
Remove from cart
Continuing education credits
will be requested