Kursdetails

Die Bedeutung der Stimme in der Psychotherapie

12.12.2020 - 13.12.2020 | TP/VT 20.103

Überblickt man die Ausbildung und die Literatur in unserem Beruf, so ist das Thema dieses Seminars vollkommen unterbelichtet – erstaunlicherweise, spielen sich doch die Interventionen im Medium der Sprache ab. Dieses Seminar hat auch Selbsterfahrungsaspekte: Wie nehmen wir selbst und andere unsere Stimme wahr? (Übungen mit dem Handy). Phänomenologie der Stimme (warm, kalt, unsicher, tröstend), Reaktivierung frühkindlicher Stimmerfahrungen in der Therapie, Gefühlsausdruck und Stimme. DVD mit Therapeuten und Patienten. Wir lesen aus Therapieprotokollen, um mit der Stimme zu experimentieren. Stimme im Kontext von Inhalts- und Beziehungsaspekt (Watzlawick). Stimme und Interventionen (Exposition, Deutungen, Hypnose). Anhand von musikalischen, lautpoetischen und therapeutischen Beispielen soll auf die Bedeutung des Klanges der Stimme – und des Schweigens und Weinens – sensibilisiert werden.

Infos zum Dozenten

Dr. phil. Dipl.-Psych. Lothar Schattenburg

Supervisor (VT/TP),Externer Supervisor an der Psychiatrischen Universitätsklinik Jena. Ltd.-Psychologe. Gruppenpsychotherapeut, Selbsterfahrungsleiter. Fortbildung in TFP (München und White Plains, N.Y.) Übersetzer, Prüfer für Psychologische Approbation. Workshops in Polen und der Ukraine.
Lit.: Integration von VT und TP, zur Psychologie der Stimme, klinischen Arbeitspsychologie und Gruppenpsychotherapie.

Gebühr
ab 260,00 €
Gebühr immatrikuliert: 260,00 €
Gebühr Gast: 285,00 €
Leitung
Dr. phil. Dipl.-Psych. Lothar Schattenburg
Termine
12.12.2020 - 13.12.2020
Termindetails
  • 12.12.2020 - 13.12.2020 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Dieser Kurs wurde abgesagt
Fortbildungspunkte
werden beantragt