Kursdetails

Familientherapie

09.10.2020 - 10.10.2020 | TP/VT 20.091

„Familie“ ist ein Ort der Krankheitsentwicklung und Krankheitsverarbeitung. Im professionellen Rahmen der Familientherapie ist die systemische Therapie ein wissenschaftlich anerkanntes und weit verbreitetes Behandlungsverfahren. Probleme/Symptome werden als Ausdruck der Kommunikation im Familiensystem betrachtet. Ziel der Therapie ist es, diese Kommunikation zu verändern. Nach einer Einführung  zum Stand der Paar- und Familientherapieforschung werden am Beispiel des  videographierten Verlaufs einer mehrgenerationalen Familientherapie, Basisannahmen, therapeutische Grundhaltungen, systemisches Denken und Handeln expliziert. Wie Psychotherapeuten ihre Sicht des familiären Kontextes ihrer Patienten durch Familiengespräche erweitern können, wird im Detail vorgestellt und praktisch eingeübt.

Infos zum Dozenten

Dr. phil. Dipl.-Psych. Martin Schmidt

Akademischer Direktor i. R., Leiter der
Forschungs- und Praxisstelle für Paar- und Familientherapie am Department für Psychologie der LMU München, Psychologischer Psychotherapeut, Lehrtherapeut für systemische Therapie, Lehrender für systemische Supervision, Vorsitzender der Weiterbildungskommission „Systemische Therapie“ im PTK Bayern, Herausgeber der Reihe „Praxis der Paar- und Familientherapie“ (Hogrefe).

Gebühr
ab 325,00 €
Gebühr immatrikuliert: 325,00 €
Gebühr Gast: 350,00 €
Leitung
Dr. phil. Dipl.-Psych. Martin Schmidt
Termine
09.10.2020 - 10.10.2020
Segmente
  • 09.10.2020 - 10.10.2020 | 09:00 - 17:00
    Nymphenburger Str. 166
    80634 München
Ort
CIP
Nymphenburger Str. 166
80634 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt