Kursdetails

Verknüpfung von psychodynamischer Theorie und Praxis 1 + 2

26.06.2021 - 18.07.2021 | TP 21.027
Kurs: Verknüpfung von psychodynamischer Theorie und Praxis 1 + 2
  • Verknüpfung von psychodynamischer Theorie und Praxis

    Diese beiden Wochenenden richten sich an Ausbildungskandidaten vor und nach der
    Zwischenprüfung, die dabei sind ihren Zwischen- oder Approbationsbericht für die Behandlung erwachsener tiefenpsychologisch fundierter Fälle zu schreiben und/oder begonnen haben mit erwachsenen, ambulanten Patienten tiefenpsychologisch/analytisch
    zu arbeiten. Es werden theoretische Themen, die in der Behandlung am konkreten Fall
    immer wieder verwirrend sind, an Falldarstellungen der TN besprochen und dabei
    gerne auch explizit auf Fragen bezüglich des Verfassens der Zwischenprüfungsberichte und der Prüfungsfallberichte für die Approbationsprüfung eingegangen werden. Die
    Seminare dienen auch der Vorbereitung auf die mündlichen Prüfungen selbst.
    1. Welche Grundkonflikte gibt es ? Wie kann man sie erkennen? (26.6.)
    2. Wie finde und bilde ich einen fokalen Konflikt? Was bearbeite ich in der KZT? (27.6.)
    3. Wie verändert sich die Psychodynamik je nach theoretischer Ausrichtung der vier
    Psychologien (Triebpsychologie, Ichpsychologie, Objektbeziehungstheorie, Selbstpsychologie)? (17.7.)
    4. Wie unterscheidet sich die Behandlungstechnik in den vier Psychologien? (18.7.)
    An jedem Seminartag wird die jeweilige Theorie kurz besprochen und anschließend
    an den konkreten Fällen der TN betrachtet und diskutiert. Dazu soll jeder TN einmalig einen Fall vorbereiten (ca. 5-6 Seiten z. B. Antragsanfang mit ausführlicher
    biografischer Anamnese). Zur Abstimmung welcher TN an welchem Tag seinen
    Fall einbringt, wird zuvor ein Mailkontakt notwendig sein. Daher stimmen die TN
    mit der Anmeldung auch der Weitergabe der E-Mail-Adresse an die Dozentin und
    die anderen TN zu. Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit wird vorausgesetzt.
    Grundsätzlich nur zusammen buchbar, d. h. nur die TN des 1. dürfen am 2. Kurs
    teilnehmen. In Absprache mit der Dozentin evtl. auch Ausnahmen davon möglich.

    Infos zum Dozenten
    Dipl.-Psych. Karina Nahr

    Psycholog. Psychotherapeutin für Erwachsene (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Psychoanalyse), Einzel und Gruppe, Supervisorin, kassenärztlich zugelassene Praxis seit 2008.
     

  • Verknüpfung von psychodynamischer Theorie und Praxis

    Diese beiden Wochenenden richten sich an Ausbildungskandidaten vor und nach der
    Zwischenprüfung, die dabei sind ihren Zwischen- oder Approbationsbericht für die Behandlung erwachsener tiefenpsychologisch fundierter Fälle zu schreiben und/oder begonnen haben mit erwachsenen, ambulanten Patienten tiefenpsychologisch/analytisch
    zu arbeiten. Es werden theoretische Themen, die in der Behandlung am konkreten Fall
    immer wieder verwirrend sind, an Falldarstellungen der TN besprochen und dabei
    gerne auch explizit auf Fragen bezüglich des Verfassens der Zwischenprüfungsberichte und der Prüfungsfallberichte für die Approbationsprüfung eingegangen werden. Die
    Seminare dienen auch der Vorbereitung auf die mündlichen Prüfungen selbst.
    1. Welche Grundkonflikte gibt es ? Wie kann man sie erkennen? (26.6.)
    2. Wie finde und bilde ich einen fokalen Konflikt? Was bearbeite ich in der KZT? (27.6.)
    3. Wie verändert sich die Psychodynamik je nach theoretischer Ausrichtung der vier
    Psychologien (Triebpsychologie, Ichpsychologie, Objektbeziehungstheorie, Selbstpsychologie)? (17.7.)
    4. Wie unterscheidet sich die Behandlungstechnik in den vier Psychologien? (18.7.)
    An jedem Seminartag wird die jeweilige Theorie kurz besprochen und anschließend
    an den konkreten Fällen der TN betrachtet und diskutiert. Dazu soll jeder TN einmalig einen Fall vorbereiten (ca. 5-6 Seiten z. B. Antragsanfang mit ausführlicher
    biografischer Anamnese). Zur Abstimmung welcher TN an welchem Tag seinen
    Fall einbringt, wird zuvor ein Mailkontakt notwendig sein. Daher stimmen die TN
    mit der Anmeldung auch der Weitergabe der E-Mail-Adresse an die Dozentin und
    die anderen TN zu. Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit wird vorausgesetzt.
    Grundsätzlich nur zusammen buchbar, d. h. nur die TN des 1. dürfen am 2. Kurs
    teilnehmen. In Absprache mit der Dozentin evtl. auch Ausnahmen davon möglich.

    Infos zum Dozenten
    Dipl.-Psych. Karina Nahr

    Psycholog. Psychotherapeutin für Erwachsene (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Psychoanalyse), Einzel und Gruppe, Supervisorin, kassenärztlich zugelassene Praxis seit 2008.
     

Gebühr
ab 660,00 €
Gebühr immatrikuliert: 660,00 €
Gebühr Gast: 700,00 €
Termine
26.06.2021 - 18.07.2021
Einzelkursdaten
  • Verknüpfung von psychodynamischer Theorie und Praxis
    • TP 21.027-1
    • 26.06.2021 - 27.06.2021 | 09:00 - 17:00
      Olgastr. 17
      80637 München
  • Verknüpfung von psychodynamischer Theorie und Praxis
    • TP 21.027-2
    • 17.07.2021 - 18.07.2021 | 09:00 - 17:00
      Landshuter Allee 45
      80637 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt