Kursdetails

Suizidale Krisen und Suizid

20.02.2021 - 21.02.2021 | TP 21.008

Akute suizidale Krisen sind in aller Regel vor dem Hintergrund einer suizidalen Entwicklung zu sehen. Die Ursachen reichen von Selbstwertstörungen, traumatischem
Erleben bis hin zu Sucht und chronischer Erkrankung, bei Kindern und Jugendlichen überwiegend traumatische Erlebnisse, Identitätskonflikte oder adoleszente
Krisen. Suizidale Äußerungen sollten stets ernstgenommen und abgeklärt werden.
Bei akuter Suizidalität sind erste Maßnahmen zum Schutz der Person einzuleiten.
Seminarinhalte und Zielsetzung: Hintergründe, Risikofaktoren und Einschätzung
von Suizidalität, Gesprächsführung in akuten Krisen, Suizidalität im therapeutischen
Prozess, Handlungssicherheit in akut bedrohlichen Situationen, Verhandlung mit
Suizidanten in hoch akuten Phasen, Umgang mit einem Suizid. Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit und Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt

Infos zum Dozenten

Dr. Dipl.-Psych. Philipp Horn

Psychoanalytiker. Supervision von Teams, Executive und Leitungsteamcoaching, Krisenmanagement im Unternehmen. Veröffentlichung zum Thema der Fortbildung: Person droht zu springen. Ein Leitfaden zur Verhandlung mit Suizidanten. Notfall- und Rettungsmedizin 2011; 14: 491-496

Gebühr
ab 275,00 €
Gebühr immatrikuliert: 275,00 €
Gebühr Gast: 310,00 €
Leitung
Dr. Dipl.-Psych. Philipp Horn
Termine
20.02.2021 - 21.02.2021
Termindetails
  • 20.02.2021 - 21.02.2021 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt