Kursdetails

Objektbeziehungstheorie

02.05.2020 - 03.05.2020 | TP 20.026

Im Seminar wird eine kurze Geschichte der Objektbeziehungstheorie gegeben (Fairbairn, Klein usw.). Dabei wird die Säuglingsforschung berücksichtigt (Stern). Dann wird der Ansatz von Kernberg besprochen. Dabei werden die ungünstigen Objekt-Beziehungs-Dyaden fokussiert, die es in den therapeutischen Sitzungen zu erkennen und aufzulösen gilt. Die übertragungsfokussierte Psychotherapie von Kernberg et al. bei Borderline-Störungen und bei höher strukturierten Patienten stellt eine eigenständige und erfolgreiche Therapieform dar. Kernberg wird mit Kohut verglichen. Die OPD und die Bindungstheorie sind hilfreich. Die Testpsychologie wird berücksichtigt sowie strukturierte Fragebögen (STIPO). Lernform: Vortrag, Rollenspiele und Videoaufnahmen. Das Mitbringen eigener DVD's ist sehr erwünscht. Interaktive Gruppenarbeit, die Bereitschaft zur Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt.

Infos zum Dozenten

Dr. phil. Dipl.-Psych. Lothar Schattenburg

Supervisor (VT/TP),Externer Supervisor an der Psychiatrischen Universitätsklinik Jena. Ltd.-Psychologe. Gruppenpsychotherapeut, Selbsterfahrungsleiter. Fortbildung in TFP (München und White Plains, N.Y.) Übersetzer, Prüfer für Psychologische Approbation. Workshops in Polen und der Ukraine.
Lit.: Integration von VT und TP, zur Psychologie der Stimme, klinischen Arbeitspsychologie und Gruppenpsychotherapie.

Gebühr
ab 260,00 €
Gebühr immatrikuliert: 260,00 €
Gebühr Gast: 285,00 €
Leitung
Dr. phil. Dipl.-Psych. Lothar Schattenburg
Termine
02.05.2020 - 03.05.2020
Termindetails
  • 02.05.2020 - 03.05.2020 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Dieser Kurs wurde abgesagt
Fortbildungspunkte
werden beantragt