Kursdetails

Embodied Cognition in der Kognitiv Behavioralen Therapie. Der direkte Zugang zum Gefühlsleben unserer Patienten.

20.03.2019 - 20.03.2019 | Tölz 19.01

Die Grundlage unseres Selbstgewahrseins ist körperlich. Kernaffekt und somatische Marker prägen dieses Gefühl. Innerhalb des Raumes, der unseren Körper umgibt, werden Informationen tiefer verarbeitet als außerhalb unserer Armreichweite. Dieser Schutzbereich kann beeinträchtigt sein. Patienten entwickeln dann Stufen defensiven Verhaltens. In Situationen mit hohem Stress wird dabei die Defensivkaskade der Immobilität losgetreten und reicht von einer erhöhten Wachsamkeit bis hin zu kompletter Erstarrung. Die Arbeit im Emotionalen Feld und den darin eingebetteten Embodiment-Techniken ermöglicht sowohl ein behutsames Vorgehen innerhalb der Grenzen des Klienten als auch die Entschlüsselung der zugrunde liegenden emotionalen Mechanismen. Das unmittelbare Erleben dieser Prozesse am eigenen Leib im geschützten Raum der Therapie ermöglicht schnellere und tiefere Einsichten als dies allein mit Gesprächen möglich wäre. Literatur: Hauke, G. & Kritikos, A. (2018): Embodiment in Psychotherapy – A Guide for Practitioners. New York: Springer.

Gebühr
ab 75,00 €
Gebühr immatrikuliert: 75,00 €
Gebühr Gast: 90,00 €
Termine
20.03.2019 - 20.03.2019
Termindetails
  • 20.03.2019 | 14:00 - 17:30
    Stephanie-von Strechine-Str. 16
    83646 Bad Tölz
Ort
Klinik Dr. Schlemmer
Stephanie-von Strechine-Str. 16
83646 Bad Tölz
Dieser Kurs wurde bereits durchgeführt