Kursdetails

Grundbaustein jeder Therapie: die Überlebensregel

18.02.2023 - 19.02.2023 | SBT 23.02

Verhalten dient der Befriedigung zentraler Bedürfnisse und Vermeidung zentraler Ängste. Menschen möchten sich z. B. geborgen fühlen oder sich als kompetent erleben, auf der anderen Seite wollen sie z. B. Ausgrenzung oder Abwertung vermeiden. Die SBT bezeichnet die kognitiv-affektive Essenz dieses Lernprozesses aus der Kindheit als Überlebensregel. Sie wird mit ins Erwachsenenleben übernommen und kann angesichts sich verändernder Lebensumstände dysfunktional werden und Symptome erzeugen. Im Rahmen erlebnisaktivierender Arbeit wird die Regel bewusst gemacht und mit Hilfe ressourcenorientierter Methodik so modifiziert, dass Menschen flexibler mit Herausforderungen ihres Lebens umgehen können. Die Erarbeitung der Überlebensregel ist der zentrale Baustein für die Identifikation von relevanten Therapiezielen, Auswahl geeigneter Interventionen und Reflektion der therapeutischen Beziehung. Motivation zur interaktiver (Klein-) Gruppenarbeit wird vorausgesetzt. Der Workshop hat einen hohen Selbsterfahrungsanteil.

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Andreas Ramisch

Psychologischer Psychotherapeut (VT) in eigener Praxis in Neuburg a.d. Donau, Einzel- und Gruppentherapie. Schwerpunkte: Strategisch-Behaviorale Therapie, Emotionsarbeit, Embodiment, affektive Schemata, Achtsamkeit.

Gebühr ab 285,00 €
Gebühr immatrikuliert: 285,00 €
Gebühr Gast: 320,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Andreas Ramisch
Termine
18.02.2023 - 19.02.2023
Termindetails
  • 18.02.2023 - 19.02.2023 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt