Kursdetails

Interaktionsstörungen und Intervention im Kontext mütterlicher Psychopathologie in der frühen Kindheit

09.12.2023 - 10.12.2023 | KJ-VT 23.04

In dem Workshop soll zunächst ein Überblick über aktuelle Forschungsbefunde zur Bedeutsamkeit postpartaler Depressionen und Angststörungen für die Mutter-Kind-Interaktion und kindliche Entwicklung gegeben werden. Es erfolgt eine Einführung in zentrale Konzepte und experimentelle Methoden zur Einschätzung der Eltern-Kind-Interaktion (z.B. Bonding, mütterliche Sensitivität, Still-Face-Situation). Die Teilnehmer*innen erhalten eine Anleitung zur Beobachtung und Analyse spezifischer Verhaltensmuster in Eltern-Kind-Interaktionen sowie einen Einblick in video- und interaktionsorientierte therapeutische Interventionen zur Verbesserung der Mutter-Kind-Beziehung.

Infos zum Dozenten

Prof. Dr. Corinna Reck

seit 2013 Leitung der Lehr- und Forschungseinheit für „Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters & Beratungspsychologie“ an der LMU-München. Zuvor war sie als Leitende Psychologin in einer Mutter-Kind-Einheit für postpartale psychische Störungen in der Klinik für Allgemeine Psychiatrie des Universitätsklinikums Heidelberg tätig. Psychotherapeutische Ausbildung in Verhaltenstherapie, Körperorientierter Psychotherapie (nach George Downing, PhD), Psychodrama, Kinderspieltherapie und in der Video-Interventions-Therapie zur Behandlung von Störungen der Eltern-Kind-Beziehung.

Gebühr ab 285,00 €
Gebühr immatrikuliert: 285,00 €
Gebühr Gast: 320,00 €
Leitung
Prof. Dr. Corinna Reck
Termine
09.12.2023 - 10.12.2023
Termindetails
  • 09.12.2023 - 10.12.2023 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt