Kursdetails

Feeling-Seen Basistraining - Von der Perpektive des Kindes zur effektiven körper- und bindungsorientierten Familien-Kurztherapie (TP/VT)
2020-06-26 - 2020-12-13 | FS-Basis 2020

Feeling-Seen ist ein emotionsfokussierter, ressourcenorientierter, körperbezogener
Familientherapie-Ansatz, der im Rahmen eines Basis- und Aufbautrainings erlernbar
ist. Es geht um Familien-Interventionen mit dem Kind oder Jugendlichen in Gegenwart
der Eltern, bei denen sehr rasch ein sehr guter Rapport entsteht und das Kind
bzw. der Jugendliche seine emotionale Not so deutlich machen kann, dass die Eltern
unmittelbar empathisch sein können – egal wie lange sie im Zwist/Hader mit ihrem
Kind waren. Dadurch ist ein erster befriedigender Annäherungsschritt möglich, der
die weitere Therapie sehr erleichtert. Im zweiten Schritt wird auf die elterlichen Bedürfnisse
eingegangen, im dritten Schritt erfolgt eine Synthese usw.
Approbierte Psychotherapeuten erwerben mit dem Abschluss des Basistrainings das
CIP AKADEMIE Zertifikat Familientherapie-Zusatzausbildung, wenn sie zusätzlich zu
den 3 Seminaren an einem Methoden-spezifischen Workshop zur Selbsterfahrung teilgenommen
haben (12 Pers. 3-tägig oder 8 Pers. 2-tägig) und 5 Feeling-Seen Sitzungen
dokumentieren, von denen mindestens eine vom Ausbilder supervidiert wurde.

Zielgruppe
Für Ärzte, Psychologen, Pädagogen
und Fachkräfte der
Jugendhilfe

Anmeldung
Lebenslauf inkl. Foto,
Approbationsurkunde bzw.
Abschlusszeugnis sowie
ein kurzes Anschreiben,
aus dem Ihre Motivation
hervorgeht, diese
Ausbildung zu absolvieren
+ Anmeldeformulare

Leitung:
Michael Bachg

Das Bild von Kindern und Jugendlichen in Feeling-Seen: Innovative Erklärungs- und
Behandlungsmodelle u. a. für oppositionelles Verhalten, dissoziales Verhalten, Depression
im Kindes- und Jugendalter, Suizidalität von Kindern und Jugendlichen,
Traumatisierungen und ihre Folgeerscheinungen, Schul- und Leistungsprobleme,
Psychosomatische Erkrankungen etc. aus der Perspektive von Feeling-Seen, Indikation,
Möglichkeiten und Grenzen von Feeling-Seen, Bedeutung der Grundbedürfnisse
nach Pesso für Feeling-Seen, das therapeutische Setting in Feeling-Seen, das
5-Phasen-Modell des therapeutischen Prozesses, das „Lesen“ mentaler Zustände:
„Mikrotracking“ mit Kindern und Jugendlichen, Mimik, Stimmmodulation, Körpersprache,
„Antidote“ mit Kindern und Jugendlichen, Therapeutischer Umgang mit
Löchern im familiären und sozialen Rollengefüge, Integration der Eltern in den Therapieprozess,
Körperorientierte Interventionstechniken bei Kindern und Jugendlichen
mit ihren Eltern, Elterngespräche.
Absolventen des Basistrainings Feeling-Seen können sich durch die Teilnahme an
Aufbaukursen zum Feeling-Seen-Therapeuten bzw. -Pädagogen weiter qualifizieren.

Fee
starting 1,485.00 €
Fee imma: 1,485.00 €
Appointments
2020-06-26 - 2020-12-13
Single course data
  • Feeling-Seen-Ausbildung: Von der Perspektive des Kindes zur effektiven körper- und bindungsorientierten Familien-Kurzzeittherapie Einführung und Basistraining - 1
    • FS-Basis 2020-1
    • 2020-06-26 - 2020-06-28 | 09:00 - 17:00
      Rotkreuzplatz 1
      80634 München
  • Feeling-Seen-Ausbildung:Von der Perspektive des Kindes zur effektiven körper- und bindungsorientierten Familien-Kurzzeittherapie Einführung und Basistraining - 2
    • FS-Basis 2020-2
    • 2020-09-11 - 2020-09-13 | 09:00 - 17:00
      Rotkreuzplatz 1
      80634 München
  • Feeling-Seen-Ausbildung:Von der Perspektive des Kindes zur effektiven körper- und bindungsorientierten Familien-Kurzzeittherapie Einführung und Basistraining - 3
    • FS-Basis 2020-3
    • 2020-12-11 - 2020-12-13 | 09:00 - 17:00
      Rotkreuzplatz 1
      80634 München
Apply for course row
Remove from cart
Continuing education credits
will be requested