Kursdetails

„Feeling-seen“ - Die Perspektive des Kindes in Therapie und Beratung, Aufbaustufe I - 3. Block

Kursreihe: Feeling-Seen-Aufbaustufe 1 »
07.06.2024 - 09.06.2024 | FS-Aufbau I 2023-3

Die Feeling-Seen Methode zeigt Ihnen, wie Sie Entdeckungen der Bindungstheorie in Ihrer psychotherapeutischen oder heilpädagogischen Arbeit mit Kindern,
Jugendlichen und ihren Eltern konkret und höchst effektiv umsetzen. Sie ist daher
auch geeignet zur Behandlung bindungstraumatisierter Kinder und Jugendlicher.
Die Prinzipien und Interventionen fokussieren auf körperliche Prozesse, neurowissenschaftlichen Erkenntnissen über die Rolle und Bedeutung von Emotionen und
Affekten, Kognitionen, sowie auf Ressourcen des Kinder und der Eltern. Zentral
ist auch die Partizipation des Kindes/Jugendlichen am therapeutischen Prozess.
Anders als üblich findet die Sitzung mit dem Kind oder Jugendlichen in der Regel
nicht getrennt von den elterlichen Bezugspersonen statt. Es geht um FamilienInterventionen mit dem Kind oder Jugendlichen in Gegenwart der Eltern, bei denen
sehr rasch ein sehr guter Rapport entsteht, sodass Kinder oder Jugendliche ihre
emotionale Not fühlen und zeigen. Eltern erhalten die Chance, durch ihre Anwesenheit die Emotionen ihres Kindes zu fühlen. Ihre Resonanz ermöglicht es vielen
empathisch zu reagieren – egal wie lange sie im Zwist mit ihrem Kind waren oder
mit seinem Verhalten haderten. Dies motiviert Kinder und Eltern gleichermaßen.
Emotionale Deeskalation und wachsendes Verständnis macht erste befriedigende
Annäherungsschritte möglich, die die weitere Therapie sehr erleichtern. Im zweiten
Schritt wird auf die elterliche Wahrnehmung, Erziehungsstile sowie Bedürfnisse
eingegangen und mit den Eltern in Formaten wie Teaching, Coaching und therapeutischen Einzelsitzungen zusammengearbeitet. Feeling-Seen ist ein umfassendes Modell zur Modifikation der Eltern-Kind Interaktionen, dessen Grundlagen Sie
in diesem Basistraining erlernen.
Approbierte Psychotherapeut*innen erwerben mit dem Abschluss des Basistrainings das KIRINUS CIP Akademie Zertifikat Familientherapie-Zusatzausbildung, wenn sie zusätzlich zu den 3 Seminaren an einem methoden-spezifischen
Workshop zur Selbsterfahrung teilgenommen haben (12 Pers. 3-tägig oder 8 Pers.
2-tägig) und 5 Feeling-Seen Sitzungen dokumentieren, von denen mindestens eine
von dem Ausbilder supervidiert wurde

ZIELGRUPPE
Für Ärzt*innen, Psycholog*innen,
Pädagog*innen und Fachkräfte
der Jugendhilfe und PIAs in fortgeschrittener Ausbildung

ANMELDUNG
Lebenslauf inkl. Foto,
Approbationsurkunde bzw.
Abschlusszeugnis sowie
ein kurzes Anschreiben,
aus dem Ihre Motivation
hervorgeht, diese
Ausbildung zu absolvieren

Kursreihe: Feeling-Seen-Aufbaustufe 1 »

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Michael Bachg

PP und KJP, Leiter des Albert Pesso Instituts und des Feeling-Seen Instituts, Begründer der Methode Feeling-Seen. Tätigkeitsschwerpunkte: Aus- und Fortbildung in PBSP® und Feeling-Seen®  im In- und Ausland.

Gebühr ab 550,00 €
Gebühr immatrikuliert: 550,00 €
Gebühr Gast: 550,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Michael Bachg
Termine
07.06.2024 - 09.06.2024
Termindetails
  • 07.06.2024 - 09.06.2024 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Nur im Rahmen der Kursreihe FS-Aufbau I 2023 buchbar
Fortbildungspunkte
werden beantragt