Kursdetails

Wie das Gehirn die Seele macht. Neurobiologische Erkenntnisse und ihre Bedeutung für Psychotherapie und Coaching

03.05.2023 - 04.05.2023 | Blitzlicht Web 23.13-1 / -2 | Web Seminar
Kurs: Wie das Gehirn die Seele macht. Neurobiologische Erkenntnisse und ihre Bedeutung für Psychotherapie und Coaching
  • Wie das Gehirn die Seele macht. Neurobiologische Erkenntnisse und ihre Bedeutung für Psychotherapie und Coaching
    Informationen

    ONLINE - SEMINAR (4 Unterrichtseinheiten)

    Fachrichtung: TP/VT/ST (Anerkennung für jeweils eigenes Verfahren), Erwachsene, Kinder und Jugendliche

    Zielgruppe: Psychotherapeut*innen in Ausbildung, approbierte Psychotherapeut*innen, ärztliche Weiterbildung

    Beschreibung

    Psychisch-seelische Zustände sind untrennbar mit Gehirnprozessen verbunden und beide entwickeln sich zusammen. Psychische Störungen treten vornehmlich auf infolge genetisch-epigenetischer Entwicklungsstörungen psychoneuraler Systeme, vorgeburtlicher negativer Einflüsse des Gehirns der werdenden Mutter und nachgeburtlicher prägender Erfahrungen wie Vernachlässigung, Misshandlung und Missbrauch und abgeschwächt späterer negativer Erlebnisse. Diese hinterlassen im Gehirn deutliche Spuren. Art, Stärke und Zeitpunkt solcher Ereignisse bestimmen ihre psychotherapeutische Behandelbarkeit. Diese Erkenntnisse sind eine wichtige Voraussetzung für die Frage der Psychotherapie: „Was wirkt wie und warum?“ In den Vorträgen soll das Konzept einer integrativen Psychotherapie auf neurowissenschaftlicher Grundlage vorgestellt werden, das parallele Interventionen auf drei Ebenen der Manifestation psychischer Beeinträchtigungen vorsieht, nämlich der Befindlichkeit, des Verhaltens und des Körpers. Blitzlicht Web 23.13-1 und Blitzlicht Web 23.13-2 können nur gemeinsam gebucht werden.

    Erster Abend, 3. Mai 2023:
    Das limbische System als Sitz von Psyche und Persönlichkeit und deren gemeinsame Entwicklung (1 Std. + 15 Min. Diskussion. Nach der Pause (15-30 Min.): Die sechs psychoneuralen Systeme als Grundpfeiler der Psyche und der Persönlichkeit (1 Std, +  15 Min. Diskussion)

    Infos zum Dozenten
    Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

    Studium der Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft, 1969 Promotion in Philosophie. Studium der Biologie, 1974 Promotion in Zoologie-Neurobiologie. Seit 1976 Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie an der Universität Bremen. Bis zur Emeritierung 2008 Direktor am dortigen Institut für Hirnforschung, 1997-2008 Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs, 2003-2011 Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes. Gegenwärtig Direktor des Roth-Instituts Bremen und des Roth-Instituts Schweiz. Rund 220 Veröffentlichungen. Bücher-Auswahl: „Das Gehirn und seine Wirklichkeit“ (1996), „Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern“ (2021), „Wie das Gehirn die Seele macht“ (2019) und „Über den Menschen“ (2021). Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und des Niedersächsischen Verdienstordens.

  • Wie das Gehirn die Seele macht. Neurobiologische Erkenntnisse und ihre Bedeutung für Psychotherapie und Coaching
    Informationen

    ONLINE - SEMINAR (4 Unterrichtseinheiten)

    Fachrichtung: TP/VT/ST (Anerkennung für jeweils eigenes Verfahren), Erwachsene, Kinder und Jugendliche

    Zielgruppe: Psychotherapeut*innen in Ausbildung, approbierte Psychotherapeut*innen, ärztliche Weiterbildung

    Beschreibung

    Zweiter Abend, 4. Mai 2023
    Möglichkeiten und Grenzen der Psychotherapie und des Coaching anhand der internationalen Wirksamkeitsforschung (1 Std, +  15 Min. Diskussion). Nach der Pause (15-30 Min.): Konzept eines integrativen Ansatzes in Psychotherapie und Coaching auf der Grundlage der Psychoneurowissenschaften (1 Std, + 15 Min. Diskussion). Blitzlicht Web 23.13-1 und Blitzlicht Web 23.13-2 können nur gemeinsam gebucht werden.

    Infos zum Dozenten
    Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

    Studium der Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft, 1969 Promotion in Philosophie. Studium der Biologie, 1974 Promotion in Zoologie-Neurobiologie. Seit 1976 Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie an der Universität Bremen. Bis zur Emeritierung 2008 Direktor am dortigen Institut für Hirnforschung, 1997-2008 Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs, 2003-2011 Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes. Gegenwärtig Direktor des Roth-Instituts Bremen und des Roth-Instituts Schweiz. Rund 220 Veröffentlichungen. Bücher-Auswahl: „Das Gehirn und seine Wirklichkeit“ (1996), „Warum es so schwierig ist, sich und andere zu ändern“ (2021), „Wie das Gehirn die Seele macht“ (2019) und „Über den Menschen“ (2021). Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und des Niedersächsischen Verdienstordens.

Gebühr ab 130,00 €
Gebühr immatrikuliert: 130,00 €
Gebühr Gast: 140,00 €
Termine
03.05.2023 - 04.05.2023
Einzelkursdaten
  • Wie das Gehirn die Seele macht. Neurobiologische Erkenntnisse und ihre Bedeutung für Psychotherapie und Coaching
    • Blitzlicht Web 23.13-1
    • 03.05.2023 | 18:00 - 21:00
      Web Seminar
  • Wie das Gehirn die Seele macht. Neurobiologische Erkenntnisse und ihre Bedeutung für Psychotherapie und Coaching
    • Blitzlicht Web 23.13-2
    • 04.05.2023 | 18:00 - 21:00
      Web Seminar
Ort
Web Seminar
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt