CIP Akademie - Ausbildung mit tiefenpsychologischer bzw. psychanalytischer Vertiefung (KJ-TP/PA)

Ausbildung mit tiefenpsychologischer bzw. psychanalytischer Vertiefung (KJ-TP/PA)

zum/zur PsychotherapeutIn für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Inhalt und Rahmen

Die psychodynamische Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie nach den Psychotherapierichtlinien umfasst:

  • tiefenpsychologisch fundierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • kombinierte (analytische und tiefenpsychologisch fundierte) Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Beide Verfahren sind psychoanalytisch begründete Verfahren und gründen auf dem psychoanalytischen Verständnis von Übertragungs- und Gegenübertragungsprozessen, Widerstands- und Abwehrphänomenen sowie der Reinszenierung von inneren und äußeren Konflikten in der therapeutischen Beziehung. Das Ziel beider psychoanalytischen Verfahren ist eine Veränderung der Konflikt- und Regulationsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen, die sich aktuell in neurotischen und psychosomatischen Störungen sowie in auffallenden sozialen Problematiken u. a. zeigen. Eine Besonderheit unseres Instituts ist die Einbettung der einzelnen Therapieansätze und -methoden in einen integrativen Gesamtrahmen und der ständige Kontakt mit anderen Sicht- und Vorgehensweisen.

In der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie wird eher ein aktueller Konflikt fokussiert, während in der analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie stärker die strukturbildenden verinnerlichten konflikthaften Erfahrungen bearbeitet werden. Einbezogen wird eine moderne psychoanalytische Störungs- und Therapietheorie, die den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand der Säuglings- und Bindungsforschung, der Neurobiologie und Psychotherapieforschung angemessen berücksichtigt.

Zu Beginn Ihrer Ausbildung bei uns müssen Sie sich noch nicht entscheiden, welchen Schwerpunkt Sie wählen, zumal beide Verfahren aufgrund der psychoanalytischen Grundlage zunächst identisch in Aufbau und den vermittelten Inhalten sind. Erst mit bestandener Zwischenprüfung müssen Sie sich entscheiden, ob Sie die kombinierte Ausbildung (tiefenpsychologisch fundiert und analytisch) oder die tiefenpsychologisch fundierte Ausbildung machen werden.

Ausbildungsmodus

Sie können Ihre Ausbildung flexibel gestalten und mitbestimmen. Die Ausbildung ist in zwei Abschnitte unterteilt. Vor der Zwischenprüfung wird das theoretische Fundament gelegt: verpflichtende Grundlagenseminare vermitteln Ihnen das notwendige Wissen und eine psychodynamisch orientierte Grundhaltung, um im zweiten Ausbildungsabschnitt darauf aufbauen zu können.

Nach der Zwischenprüfung beginnt die Arbeit mit den Patienten und deren Bezugspersonen, die fortlaufend begleitet wird durch Kasuistikgruppen und intensive Supervision. Aus einem internen sich ca. im 2 jährigen Rhythmus wiederholenden Seminarangebot und (nach Absprache) aus dem allgemeinen CIP-Jahresprogramm stellen Sie sich Ihren individuellen Lehrplan zusammen. Ansonsten können Sie sich die Theoriekurse sowohl innerhalb des Kalenderjahres einteilen – z. B. individuellen Urlaub planen – als auch über die Jahre hinweg selbst entscheiden, wie schnell Sie die Theorie absolvieren wollen und so etwa die finanzielle Belastung pro Monat steuern.

Zeitlicher Ablauf

Die Theorievermittlung, Selbsterfahrung und die Durchführung der Ausbildungstherapien erfolgen an der CIP Akademie. Hinzu kommen Praktika an kooperierenden Kliniken und anderen Einrichtungen. Der zeitliche Ablauf der Ausbildung kann wie folgt aussehen:

1. Jahr

  • Praktische Tätigkeit (Psychiatrie) an einer kooperierenden Einrichtung
  • 200 Stunden Theorie
  • Selbsterfahrungsgruppe oder Einzelselbsterfahrung
  • Durchführung von 8 Anamnesen einschließlich Berichterstellung
  • Ausarbeitung einer der Anamnesen zum 20 stündigen Zwischenprüfungsfall

2. Jahr

  • Praktische Tätigkeit (Psychiatrie- oder Psychosomatik) an einer kooperierenden Einrichtung
  • 200 Stunden Theorie, einschließlich Kasuistisch-Technisches Seminar (KTS)
  • Einzelselbsterfahrung
  • Zwischenprüfung
  • Durchführung und Abrechnung erster Ausbildungstherapien
  • Einzel- und Gruppensupervision

3. Jahr

  • 200 Stunden Vertiefung Theorie, einschließlich Kasuistisch-Technisches Seminar (KTS)
  • Durchführung und Abrechnung von Ausbildungstherapien
  • Einzel- und Gruppensupervision
  • Staatliche Abschlussprüfung für die 3-jährige Ausbildung

4. und 5. Jahr

  • Ggf. weitere Kasuistische-Technische Seminare (KTS)
  • Durchführung und Abrechnung von Ausbildungstherapien
  • Einzel- und Gruppensupervision
  • Staatliche Abschlussprüfung für die 5-jährige Ausbildung

Praktische Tätigkeit (Psychiatrie + Psychosomatik)

Für die praktische Tätigkeit während Ihrer Ausbildung kooperieren wir mit einer Vielzahl von Kliniken, deutschlandweit und angrenzenden Ländern, wobei der Schwerpunkt in Süddeutschland liegt. Eine detaillierte Auflistung lassen wir Ihnen gerne zukommen. Gern beraten wir Sie im Auswahlprozess und stellen den Kontakt her.

Durchführung von Ausbildungstherapien und Supervision

Die Patientenbehandlung findet in der Regel an der CIP Ambulanz in München oder Augsburg statt, ist aber auch an anderen kooperierenden Behandlungsorten möglich. So müssen Sie nur für die Wochenendkurse nach München kommen.

Selbsterfahrung

In der TP umfasst die Selbsterfahrung 60 Doppelstunden in der Gruppe und mindestens 60 Einzelstunden. Für die kombinierte Ausbildung (TP/PA) müssen Sie mindestens 240 Einzelstunden absolvieren, begleitend zu der Ambulanztätigkeit mit eigenen Patienten.

Kosten

Die Gesamtkosten der tiefenpsychologischen Ausbildung belaufen sich auf etwa € 26.000,- und € 46.000,- für die kombinierte tiefenpsychologische + psychoanalytische Ausbildung. Im gleichen Zeitraum belaufen sich Ihre Einnahmen (aus der Abrechnung von ambulanten Therapien an der CIP Ambulanz) auf etwa € 26.400,- bei der TP und € 44.000,- bei der TP/PA.

Wir wollen nicht den Eindruck erwecken, dass Sie überhaupt kein Geld brauchen, um die Ausbildung zu machen. Denn bevor Sie Kassenhonorare ausgezahlt bekommen, vergehen zwei Jahre. In dieser Zeit fallen monatliche Kosten für Selbsterfahrung, Theorie und Supervision an. Erst danach verdienen Sie so viel, dass Ihre Ausbildungskosten gedeckt werden können, auch diejenigen der ersten zwei Jahre.

Mehr erfahren bei unseren Infoabenden

Sie interessieren sich für unsere staatliche Ausbildung? Bei unseren regelmäßig stattfindenden Infoabenden erfahren Sie unverbindlich mehr über alle vier Ausbildungsrichtungen und den Ablauf der Ausbildung in der CIP Akademie. 

Die Infoabende finden jeweils von 18:30 - 20:00 Uhr statt, CIP Akademie, Nymphenburger Str. 166, Seiteneingang 1. OG, 80634 München. Bitte melden Sie sich nebenstehend an.

Weitere Ausbildungsrichtungen

Sie interessieren sich auch für unsere anderen Ausbildungsrichtungen? Klicken Sie einfach auf Ihren gewünschten Themenbereich und Sie werden auf die entsprechende Seite weitergeleitet.

Unsere gesammelten Ausbildungsbroschüren

Sie interessieren sich dafür, Ihre Ausbildung bei uns zu absolvieren? Sicher gehen Ihnen noch einige Fragen durch den Kopf. In unseren Informationsbroschüren erfahren Sie mehr dazu, was Sie erwartet: