Schematherapie (VT)

Kurs-Paket (Curriculum)

In dieser Kursreihe wird Schematherapie in der Form vermittelt, wie sie sich in internationalen Studien empirisch als hoch wirksam in der Behandlung von Persönlichkeitstörungen erwiesen hat und inzwischen eine Vielzahl weiterer Anwendungsfehler findet. Schwerpunkte liegen auf dem Einsatz des Schema-Modusmodells und emotionsfokussierten Interventionstechniken.

Zugrunde gelegt wird u. a. das Manual von Jacob & Arntz (2011), zu dem Begleit- und Patientenmaterialien vorliegen. Für eine Zertifizierung zum Schematherapeuten nach den Standards der International Society of Schema Therapy ISST ist der Besuch von Workshops im Umfang von insg. 53 UE erforderlich. https://www.nest-schematherapie.de/der-weg-zum-isst-schematherapeuten/

Zusätzlich müssen zu den Theorie- und Trainingsworkshops 80 Behandlungsstunden unter 20 Stunden Supervision (diese sind nicht Bestandteil der Kursreihe) nachgewiesen werden. Für eine abschließende Zertifizierung sind zwei Videobegutachtungen von zwei Therapiestunden erforderlich. Bei der Organisation der Supervision sind wir gerne behilflich.

In Abstimmung mit den geforderten Standards bieten wir vier Theorie- und Trainings-Seminare an, in der alle wichtigen Konzepte und Techniken der Schematherapie vermittelt und großenteils geübt werden. Ein weiterer Workshop ergänzt die erforderliche Basis-Konzeptvermittlung durch Supervision und Selbsterfahrung. Eine Anrechnung auf das lt. ISST erforderliche Supervisionskontingent erfolgt je nach Gruppengröße nach den durch die Fachgesellschaft erstellten Richtlinien.

Bei der Buchung des Curriculums erhalten Sie insgesamt eine Ersparnis von € 200,- gegenüber den Einzelpreisen.

Diese Kursreihe besteht aus folgenden Einzelkursen:

Schematherapie - Einführung

ab 30.03.2019  |  Schema 2019-1

Ein praxisorientierter Überblick über die Schematherapie. Da thematisch alle wichtigen Bereiche der ST angerissen werden, kann er auch einzeln besucht werden. Nach einer kurzen Einführung wird zunächst die Fallkonzeptualisierung erläutert und im Plenum sowie in Kleingruppen anhand einiger weniger Fälle geübt. Anschließend wird ein Überblick über die Behandlung gegeben. Als Einstieg in emotionsfokussiertes Arbeiten werden diagnostische Imaginationsübungen demonstriert und in Kleingruppen geübt. Imaginatives Überschreiben wird demonstriert. Abschließend wird eine Einführung mit Demonstration in Stuhldialoge gegeben. In Abhängigkeit von den Präferenzen der Gruppe werden in Kleingruppenarbeit Stuhldialoge und Imagination mit eigenen Themen angeleitet und geübt.

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Wolfgang Beth

Dipl.-Psych., Psycholog. Psychotherapeut (VT, Neuropsychologie), Einzel- und Gruppentherapie in freier Praxis in Nürnberg, Lehrtherapeut, Selbsterfahrungsleiter und Supervisor für VT Erwachsene und Gruppentherapie, Schematherapie. Kontakt über www.nest-schematherapie.de.

Dipl.-Psych. Cirsten Ullrich

Dipl.-Psych., Psycholog. Psychotherapeutin, Verhaltenstherapie für Erwachsene, Einzel und Gruppentherapie, Supervisorin, Dozentin, Selbsterfahrungsleiterin, Lehrtherapeutin, Schematherapeutin und Supervisorin ISST. Schwerpunkte: Selbstsicherheit (ATP I und II), Kritische Therapiesituationen, Arbeit mit den eigenen Emotionen in der Therapie, Abschied und Trauer, Achtsamkeit.

Termine

30.03.2019 - 30.03.2019
CIP Seiteneingang Nymphenburger Str. 166 80634 München
Leitung : Dipl.-Psych. Wolfgang Beth
Co-Dozent : Dipl.-Psych. Cirsten Ullrich

31.03.2019 - 31.03.2019
CIP Seiteneingang Nymphenburger Str. 166 80634 München
Leitung : Dipl.-Psych. Wolfgang Beth
Co-Dozent : Dipl.-Psych. Cirsten Ullrich

Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Schematherapie - Arbeit mit der therapeutischen Beziehung und Imaginatives Überschreiben

ab 06.04.2019  |  Schema 2019-2

In diesem Workshop werden 3 Schwerpunkte in der praktischen Umsetzung der Schematherapie geübt: Die Erstellung des schematherapeutischen Fallkonzepts mit dem Modusmodell und die Kommunikation des Modells mit dem Patienten Imaginatives Überschreiben, eine der wichtigsten emotionsfokussierten Techniken, die in der Schematherapie eingesetzt werden empathische Konfrontation als wichtige Technik der Beziehungsgestaltung. Es wird mit Videobeispielen und Rollenspielen sowie in Kleingruppen praxisnah gearbeitet. Es ist gewünscht, dass die Teilnehmer viele eigene Fälle einbringen.

Infos zum Dozenten

Dr. phil. Dipl.-Psych. Laura Seebauer

Dr. phil., Dipl.-Psych., Psycholog. Psychotherapeutin (VT). Wissenschaftliche Tätigkeit in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Uniklinikum Freiburg. Forschungsschwerpunkte: Imaginatives Überschreiben, Borderline Persönlichkeitsstörungen und Schema-Therapie. Schematherapeutische Dozentin und Supervisorin.

Termine

06.04.2019 - 06.04.2019
CIP Landshuter Allee 45 80637 München
Leitung : Dr. phil. Dipl.-Psych. Laura Seebauer

07.04.2019 - 07.04.2019
CIP Landshuter Allee 45 80637 München
Leitung : Dr. phil. Dipl.-Psych. Laura Seebauer

Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Schematherapie - Praxis mit Stuhldialogen

ab 04.05.2019  |  Schema 2019-3

In diesem Workshop wird der Schwerpunkt auf den Einsatz von Stuhldialogen in schematherapeutischen Behandlungen gelegt. Stuhldialoge können in sehr verschiedenen Situationen eingesetzt werden. Zentrale Anwendungen sind: Diagnostische Stuhldialoge, um die Dynamik zwischen verschiedenen Modi erlebbar zu machen und besser zu verstehen Stuhldialoge zum Explorieren, Validieren und Begrenzen dysfunktionaler Bewältigungsmodi Stuhldialoge zum Begrenzen und ggfs. Bekämpfen dysfunktionaler Elternmodi Im Workshop werden diese Anwendungen, die jeweils in verschiedenen Formaten realisiert werden können, vorgestellt und anhand von Fällen der Teilnehmer geübt. In Abhängigkeit vom Interesse der Teilnehmer können Erweiterungen (z.B. schematherapeutische Stuhldialoge in der Gruppe; Stuhldialoge zu interpersonellen Problemen) vorgestellt werden. Der Kurs ist praktisch orientiert und erfordert die aktive Mitarbeit der TN.

Infos zum Dozenten

Dr. Ellen Gross

Dr. med., Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Fachärztliche und psychotherapeutische Ausbildung an der Universitätsklinik Freiburg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Ausbildung in Schematherapie durch Gitta Jacob, David Bernstein und Arnoud Arntz. Aktuell selbständige Supervisorin und Dozentin für Schematherapie. Studientherapeutin in Projekten zu Schematherapie bei Borderline-Persönlichkeitsstörung in Gruppen sowie Schematherapie bei Patienten mit Zwangsstörung.

Termine

04.05.2019 - 04.05.2019
CIP Landshuter Allee 45 80637 München
Leitung : Dr. Ellen Gross

05.05.2019 - 05.05.2019
CIP Landshuter Allee 45 80637 München
Leitung : Dr. Ellen Gross

Mehr anzeigenWeniger anzeigen
Schematherapie - Anwendung und eigene Fälle

ab 06.07.2019  |  Schema 2019-4

Dieser Workshop vertieft die gelernten Techniken und orientiert sich inhaltlich vorwiegend an den Wünschen der Teilnehmer. In der Regel werden dabei Themen aus den folgenden Bereichen abgedeckt: Vertiefende Fragen zur Fallkonzeptualisierung und Behandlungsplanung Umgang mit schwierigen Therapiesituationen, z.B. Behandlung von Patienten mit aggressiven oder dependenten Mustern vertiefendes Üben von emotionsfokussierten Techniken Weitere (z.B. kognitive) Techniken der Schematherapie spezielle klinische Gruppen (z.B. PDS) spezielle Settings (z.B. Paare)

Infos zum Dozenten

PD Dr. phil. Gitta Jacob

PD Dr. phil., Psycholog. Psychotherapeutin. Langjährige klinische und wissenschaftliche Tätigkeit an der Uniklinik und Uni Freiburg. Seit 2013 leitende Psychotherapeutin bei der GAIA AG Hamburg. Supervisorin für Verhaltenstherapie und Schematherapie, Schwerpunkt auf emotionsfokussierte Techniken und schwierige Situationen in der Therapie.

Termine

06.07.2019 - 06.07.2019
CIP Landshuter Allee 45 80637 München
Leitung : PD Dr. phil. Gitta Jacob

07.07.2019 - 07.07.2019
CIP Landshuter Allee 45 80637 München
Leitung : PD Dr. phil. Gitta Jacob

Mehr anzeigenWeniger anzeigen