Kinder- und Jugendlichen-Zusatzausbildung (VT)

Kinder- und Jugendlichen-Verhaltenstherapie- Zusatzausbildung für Diplom- bzw. Master-Psychologen und Ärzte (200 Stunden), zugleich Nachqualifikation

Wer bereits die Kassenzulassung für die Erwachsenen-Verhaltenstherapie hat oder diese im Rahmen einer Ausbildung an einem staatlich anerkannten Institut erwerben wird, kann statt einer 3- bis 5-jährigen Vollausbildung zum approbierten Kinder- und Jugendlichen-Verhaltenstherapeuten eine zeitlich deutlich begrenzte KJ-Zusatzausbildung absolvieren.

Besonders geeignet ist diese Weiterbildung zudem für ÄrztInnen, die sich in der Facharzt-Weiterbildung Kinder- und Jugendpsychiatrie (mit verhaltenstherapeutischer Orientierung) befinden.

Der Erwerb der KJ-VT-Zusatzqualifikation umfasst 200 Theoriestunden und die Behandlung von fünf Kindern bzw. Jugendlichen mit insgesamt 180 Therapiestunden unter mindestens 45 Std. Supervision (nach jeder 4. Therapiestunde).

Für den Erwerb der KJ-VT-Zusatzqualifikation ist kein weiteres Praktikum mehr erforderlich. Die Absolvierung o. g. Anforderungen führt zur Anerkennung des Fachkundenachweises „Verhaltenstherapie bei Kindern und Jugendlichen“ durch die Kassenärztliche Vereinigung. Dieser ist Voraussetzung, um neben der Zulassung für die Behandlung von Erwachsenen die Behandlung von Kindern und Jugendlichen über die Kasse abzurechnen.

Die CIP Akademie bietet für den Erwerb der KJ-VT-Zusatzqualifikation im 2-Jahres-Rhythmus die 200stündige Theorievermittlung an. Therapien und Supervision organisieren die Teilnehmer in Eigenregie. Ab März 2020 startet das nächste Curriculum, das sich über einen Zeitraum von 1,5 Jahren erstreckt und als gesamte Kursreihe zu buchen ist, mit nachfolgenden Inhalten:

  • Einführung in die Kinder-Jugendlichen-Verhaltenstherapie
  • MAS-Diagnostik für psychische Störungen des Kindes- und Jugendalters nach ICD-10
  • Enuresis, Enkopresis und Depression
  • Fallkonzeption und Fallbericht
  • Elternarbeit
  • Störungen des Sozialverhaltens
  • Angststörungen in Kindheit und Jugend
  • Kreative Methoden und der Kinder- und Jugendlichen-VT
  • Kindersprache: „Spiel“ – Mitreden können als Therapeut!
  • Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstörungen
  • Zwangsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
  • Verhaltenstherapie der Traumafolgestörung im Kindes- und Jugendalter
  • Autismus bei Kindern und Jugendlichen
  • Feeling-Seen

Die konkreten Termine hierfür werden im Jahresprogramm 2020 bekanntgegeben (erscheint im Herbst 2019). Start: März 2020, Dauer: 1,5 Jahre (12,5 Wochenenden), in der Landshuter Allee 45. Ausbildungsleitung: Dr. Annette Richter-Benedikt

Informationsveranstaltung: 4. November 2019, 18:30 Uhr, Nymphenburger Str. 166. Anmeldung bei Katja Walter per Email.

Weiterbildungsorganisation der KJ-VT-Zusatzausbildung: Gertrud Lange, Email.

Anmeldung: Lebenslauf inkl. Foto, Approbationsurkunde bzw. Abschlusszeugnis sowie ein kurzes Anschreiben, aus dem Ihre Motivation hervorgeht, diese Ausbildung zu absolvieren.