Kursdetails

Sexualität in der Psychotherapie

12.05.2023 - 13.05.2023 | W-VÜ 23.060 | Web Seminar
Informationen

Achtung! Dieses Seminar findet online via Zoom statt

Beschreibung

Sexuelle Probleme können Stress verursachen, Beziehungen belasten und psychische Beschwerden auslösen. Umgekehrt schlagen sich psychische Erkrankungen oft auf die Sexualität nieder und verursachen so zusätzlichen Leidensdruck. Wer therapeutisch arbeitet, findet es aber nicht immer so leicht, sich dem Thema Sexualität zuzuwenden. Wie kann man mit Patient*innen über deren Sexualität ins Gespräch kommen? Und wie geht es weiter, wenn das Thema sich plötzlich Raum nimmt? Wie kann man handeln und weiterhelfen? Der Kurs vermittelt Wissen zu den häufigsten Problemstellungen, Know-how für Gesprächsführung, Anamnese und Diagnostik, einen Überblick über etablierte sexualtherapeutische Verfahren und ausgewählte Interventionen für die therapeutische Arbeit. Fallbeispiele, Diskussion, Kleingruppenarbeit und Selbsterfahrung ergänzen die praxisnahe Informationsvermittlung.

Infos zum Dozenten

Dr. med. Melanie Büttner

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Sexualtherapeutin/-medizinerin (DGfS) und Traumatherapeutin. Nach 14 Jahren am Münchener Universitätsklinikum rechts der Isar ist sie heute Inhaberin der Praxis und des Instituts für Sexual-, Psycho- und Traumatherapie und als freie Wissenschaftlerin tätig. Autorin und Herausgeberin mehrerer Bücher und Macherin des ZEIT-ONLINE-Podcasts „Ist das normal?“, für den sie für den Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus nominiert wurde. Literatur: „Ist das normal? Lass uns über Sex sprechen, wie du ihn willst“, „Sexualität und Trauma“ und „Handbuch Häusliche Gewalt“.

Gebühr ab 325,00 €
Gebühr immatrikuliert: 325,00 €
Gebühr Gast: 355,00 €
Leitung
Dr. med. Melanie Büttner
Termine
12.05.2023 - 13.05.2023
Termindetails
  • 12.05.2023 - 13.05.2023 | 09:00 - 17:00
    Web Seminar
Ort
Web Seminar
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt