Kursdetails

Soziale Interaktionsstörungen – Charakteristikum jeder psychischen Erkrankung? Transdiagnostisch wirksame Behandlungsansätze

15.10.2023 - 15.10.2023 | VT 23.108

Soziale Begegnungen sind essenziell in unserem Alltag und bei vielen psychischen Erkrankungen lassen sich Störungen in der sozialen Interaktion feststellen. Bei Persönlichkeitsstörungen, Autismus-Spektrum-Störungen aber auch bei Achse-I-Störungen sind sie oft charakteristisch. In diesem Seminar sollen wichtige Prozesse in sozialen Interaktionen identifiziert werden, die Ansatzpunkte für Interventionen darstellen. Dazu gehören sowohl soziale Wahrnehmungsfertigkeiten (Theory of Mind, Emotionserkennung) als auch Verhaltensfertigkeiten, Bedürfniskommunikation und Abgrenzungsfähigkeit. Diese Prozesse sollen transdiagnostisch auf Gemeinsamkeiten hin untersucht sowie verfügbare Interventionen vorgestellt und geübt werden. Da Rollenspiele ein zentrales Element in der Behandlung sozialer Interaktionsstörungen sind, ist eine Bereitschaft für Rollenspiele im Seminar hilfreich.

Infos zum Dozenten

M.Sc. Marie Bartholomäus

Psychologische Psychotherapeutin (VT) für Erwachsene (Einzel und Gruppe), aktuell tätig in der KIRINUS Tagesklinik Nymphenburg. Zuvor: Max-Planck-Institut für Psychiatrie, u.a. Ambulanz für Störungen der sozialen Interaktion. Klinische Schwerpunkte: Autismus, Depression, somatoforme Störungen, DBT und Borderline-Persönlichkeitsstörungen.

Gebühr ab 160,00 €
Gebühr immatrikuliert: 160,00 €
Gebühr Gast: 180,00 €
Leitung
M.Sc. Marie Bartholomäus
Termine
15.10.2023 - 15.10.2023
Termindetails
  • 15.10.2023 | 09:00 - 17:00
    Adams-Lehmann-Str. 109
    80797 München
Ort
Adams-Lehmann-Str. 109
80797 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt