Kursdetails

DBT-Familientherapie

29.10.2022 - 30.10.2022 | VT 22.105

Während die dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) in Deutschland mittlerweile gut eingeführt ist, ist die DBT-Familientherapie, die in den USA von Alan Fruzzetti entwickelt und evaluiert wurde, hierzulande noch weitgehend unbekannt. Da Familien nicht nur unter Familienmitgliedern, die an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leiden, sondern auch häufig als Auslöser oder als Konsequenzen bei dysfunktionalem Verhalten beteiligt sind, schließt die DBT-Familientherapie eine wichtige Behandlungslücke. Sie bietet Behandlungsformate für singuläre Familientherapie, aber auch für Angehörigen- und Mehrfamiliengruppen. In diesem Workshop werden die Familien-Skills vorgestellt und an ausgewählten Beispielen gezeigt und geübt.

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Hans Gunia

Psychotherapeut, Lehrtherapeut und Supervisor VT/DBT. Psychoedukative Verfahren und VT i. d. Behandlung v. Psychosen, Dialektisch-Behaviorale Therapie (DBT) bei Borderline-Persönlichkeitsstörungen, DBT-Familientherapie. Schwerpunkte: Mehrfamilientherapie und Einbezug von Tango Argentino in die VT.

Gebühr ab 275,00 €
Gebühr immatrikuliert: 275,00 €
Gebühr Gast: 310,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Hans Gunia
Termine
29.10.2022 - 30.10.2022
Termindetails
  • 29.10.2022 - 30.10.2022 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Fortbildungspunkte
werden beantragt