Kursdetails

Integrative Behandlung von Zwangsstörungen

21.06.2020 - 01.11.2020 | VT 20.128

Im ersten Teil werden Diagnostik, Differentialdiagnostik, ätiologische Konzepte und verhaltenstherapeutische und systemische Techniken vermittelt. Die Teilnehmer sind aufgerufen, eigene Erfahrungen und Probleme mit Zwangspatienten einzubringen.
Im zweiten Teil wird anhand von Fallbeispielen der Teilnehmer demonstriert, wie Techniken der 3. Welle (Anteilearbeit, ACT, CBASP, Achtsamkeit, mitgefühlsbasierte Interventionen) eingesetzt werden können. Außerdem wird ein Überblick über die Psychopharmakotherapie der Zwangsstörung gegeben. Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit und Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt.
Literatur: Tominschek et al. (2016): Gruppentherapie bei Zwangsstörungen. Ein verhaltenstherapeutisch-systemischer Leitfaden. Hogrefe.

Gebühr
ab 260,00 €
Gebühr immatrikuliert: 260,00 €
Gebühr Gast: 285,00 €
Termine
21.06.2020 - 01.11.2020
Einzelkursdaten
  • Integrative Behandlung von Zwangsstörungen
    • VT 20.128-1
    • 21.06.2020 | 09:00 - 17:00
      Olgastr. 17
      80637 München
  • Integrative Behandlung von Zwangsstörungen
    • VT 20.128-2
    • 01.11.2020 | 09:00 - 17:00
      Rotkreuzplatz 1
      80634 München
Diese Kursreihe hat bereits begonnen
Fortbildungspunkte
werden beantragt