Kursdetails

Sozialmedizinische Anfragen – nur lästiger Papierkram?

26.07.2020 - 26.07.2020 | TP/VT 20.088

Jede/r PsychotherapeutIn schreibt immer wieder Anträge und Stellungnahmen an Sozialversicherungsträger oder den MDK.
Häufig wählen wir dabei die falsche Sprache, wissen nicht genau, welche Äußerung welche Folgen hat, machen uns nicht klar, dass wir als GutachterIn tätig sind. Die Beschäftigung mit sozialmedizinischen Themen wird oft als trocken erlebt. Sie hilft uns aber, für unsere PatientInnen wichtige Themen besser zu bearbeiten.
Für die Bereiche Rehabilitation, Rente und Arbeitsfähigkeit werden die rechtlichen  Grundlagen und die Leistungen der Sozialversicherungen besprochen. Zusätzlich wird geklärt, was in einen Antrag bzw. eine gutachterliche Äußerung sollte und was besser nicht. Die Vereinbarkeit der Rollen als TherapeutIn und GutachterIn und mögliche Rollenkonflikte sind weitere wichtige Themen. Bringen Sie gerne eigene Fälle mit. Motivation zu interaktiver Gruppenarbeit und Kleingruppenarbeit wird vorausgesetzt

Infos zum Dozenten

Dr. med. Thomas Leitz

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Sozialmediziner. 2004-2019 Leitender Oberarzt der Psychosomatischen Abteilung der Klinik Höhenried. Seit Herbst 2019 niedergelassen in eigener psychotherapeutischer Praxis in München.

Gebühr
ab 138,00 €
Gebühr immatrikuliert: 138,00 €
Gebühr Gast: 155,00 €
Leitung
Dr. med. Thomas Leitz
Termine
26.07.2020 - 26.07.2020
Segmente
  • 26.07.2020 | 09:00 - 17:00
    Nymphneburger Str. 166
    80634 München
Ort
CIP
Nymphenburger Str. 166
80634 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt