Kursdetails

Der Hysteriebegriff – konflikthafte und strukturelle Aspekte

01.10.2023 - 01.10.2023 | TP 23.030

Im Seminar sollen Einblicke in die hysterischen Symptombildungen ermöglicht werden und eine Differenzierung zwischen ideengeschichtlichen Hintergründen und der aktuellen Klassifikation erfolgen. So ist das Gemeinsame in der großen Vielfalt der ehemaligen hysterischen Störungen und Phänomene nicht in der Annahme eines einheitlichen ödipalen Konfliktes zu sehen, sondern im Modus der Konfliktverarbeitung. Neben differentialdiagnostischen Kriterien sollen erste Kenntnisse und ein Gefühl für die Unterscheidung zwischen konflikthaften und strukturellen Aspekten ermöglicht werden. Anhand von individuellen Fallbeispielen, die auch durch die Teilnehmer eingebracht werden können, soll eine lebendige kooperative Auseinandersetzung und Einordung geschaffen werden. Motivation zu interaktiver (Klein-)Gruppenarbeit wird vorausgesetzt

Infos zum Dozenten

Dipl.-Psych. Jochen Roth

Psychologischer Psychotherapeut, Dozent, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter für tiefenpsychologisch und analytische Psychotherapie (DFT) (vorwiegend relationale und mentalisierungsbasierte Ansätze), zusätzliche Fachkunden in Verhaltenstherapie sowie Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (TP+VT), Klinische Hypnose (M.E.G.), abgeschlossenes Traumcurriculum am ZAP in Bad Salzuflen. Seit 2010 niedergelassen in eigener Praxis.

Gebühr ab 160,00 €
Gebühr immatrikuliert: 160,00 €
Gebühr Gast: 180,00 €
Leitung
Dipl.-Psych. Jochen Roth
Termine
01.10.2023 - 01.10.2023
Termindetails
  • 01.10.2023 | 09:00 - 17:00
    Landshuter Allee 45
    80637 München
Ort
CIP
Landshuter Allee 45
80637 München
Kurs buchen
Aus Warenkorb löschen
Fortbildungspunkte
werden beantragt