Kursdetails

Feeling-Seen-Aufbaustufe 2
FS-Aufbau 2022

Feeling-Seen ist ein emotionsfokussierter, ressourcenorientierter, körperbezogener
Familientherapie-Ansatz, der im Rahmen eines Basis- und Aufbautrainings erlernbar
ist. Es geht um Familien-Interventionen mit dem Kind oder Jugendlichen in Gegenwart
der Eltern, bei denen sehr rasch ein sehr guter Rapport entsteht und das Kind
bzw. der Jugendliche seine emotionale Not so deutlich machen kann, dass die Eltern
unmittelbar empathisch sein können – egal wie lange sie im Zwist/Hader mit ihrem
Kind waren. Dadurch ist ein erster befriedigender Annäherungsschritt möglich, der
die weitere Therapie sehr erleichtert. Im zweiten Schritt wird auf die elterlichen Bedürfnisse
eingegangen, im dritten Schritt erfolgt eine Synthese usw.
Approbierte Psychotherapeuten erwerben mit dem Abschluss des Basistrainings das
CIP AKADEMIE Zertifikat Familientherapie-Zusatzausbildung, wenn sie zusätzlich zu
den 3 Seminaren an einem Methoden-spezifischen Workshop zur Selbsterfahrung teilgenommen
haben (12 Pers. 3-tägig oder 8 Pers. 2-tägig) und 5 Feeling-Seen Sitzungen
dokumentieren, von denen mindestens eine vom Ausbilder supervidiert wurde.

Zielgruppe
Für Ärzte, Psychologen, Pädagogen
und Fachkräfte der
Jugendhilfe.
I Anmeldung
Lebenslauf inkl. Foto,
Approbationsurkunde bzw.
Abschlusszeugnis sowie
ein kurzes Anschreiben,
aus dem Ihre Motivation
hervorgeht, diese
Ausbildung zu absolvieren
+ Anmeldeformulare

Ziel der Aufbaustufe 2 ist es, die TN zu befähigen, die Methode Feeling-Seen in der therapeutischen
und heilpädagogischen Praxis selbstständig anzuwenden. Voraussetzung für
die Zulassung zur Aufbaustufe 2 ist der erfolgreiche Abschluss der Basisausbildung sowie
der Aufbaustufe 1, in denen die Erklärungs- und Behandlungsmodelle von Feeling-Seen in
ihren Grundlagen vermittelt und in didaktisch gegliederten Lernschritten trainiert wurden.
In diesem abschließenden Abschnitt der Ausbildung liegt der Schwerpunkt in der Praxisbegleitung der Teilnehmer.

Preview, can be booked later